Seiteninhalt

Aktuelle Sanierungsmaßnahmen an Netphener Schulen

Seit Beginn dieses Jahres wurden an den Schulen im Netphener Stadtgebiet verschiedenste Sanierungsmaßnahmen umgesetzt. Hierbei handelt es sich um Maßnahmen, die auf die Einhaltung des Brandschutzes und die Verbesserung der Fluchtwegesituation abzielen, aber auch unterschiedlichste Modernisierungsarbeiten. Der Großteil der Kosten wird mit Mitteln des Förderprogrammes „Gute Schule 2020“ finanziert. Ein weiteres Ziel ist die Schaffung von flächendeckendem WLAN an den Netphener Schulen, hier erfolgt die Finanzierung aus Mitteln des Digitalpaktes.

In der Grundschule Obernetphen wurden kürzlich die letzten Arbeiten im Zuge der Dachsanierung mit der anschließenden Ertüchtigung des Brandschutzes fertiggestellt. Im letzten Bauabschnitt wurde unter anderem eine außenliegende Stahltreppe errichtet, zudem fanden im Innenbereich Renovierungsarbeiten statt. Auch an der Grundschule Niedernetphen wurde eine Stahltreppe über drei Geschosse errichtet, mit welcher sich die Fluchtwegesituation erheblich verbessert. Gleiches gilt für den Grundschulstandort Hainchen, dort wurde im Obergeschoss eine neue Stahltreppe angebaut. Im Innenbereich der Grundschule Hainchen waren zahlreiche Anpassungsarbeiten erforderlich. Zum Abschluss der Maßnahme wird dort während der Osterferien der komplette Bodenbelag im Flur des Obergeschosses ausgetauscht, die Kosten belaufen sich auf 16.000 €.

Die drei genannten Maßnahmen wurden hauptsächlich aus Mitteln des Förderprogramms „Gute Schule 2020“ finanziert (Kostenanteil 270.000 €).

An der Sekundarschule wird in Kürze mit der Sanierung der großen Außentreppe begonnen. Die geschätzten Baukosten in Höhe von 50.000 € stehen ebenfalls aus dem Förderprogramm „Gute Schule 2020“ zur Verfügung. Außerdem konnte ein weiterer Gebäudeabschnitt mit Mitteln aus dem KInFöG (Kommunalinvestionsfördergesetz) (ca. 8.000 €) auf LED-Beleuchtung umgerüstet werden.

Mit dem Vergabebeschluss in der kommenden Ratssitzung Ende April kann der Startschuss für den Ausbau der kabellosen Netzwerke an den Grundschulstandorten Eckmannshausen, Hainchen, Nieder- und Obernetphen gegeben werden. Außerdem soll das WLAN des Gymnasiums auf eine neue Ausbaustufe gebracht werden. Mit dem Abschluss dieser Maßnahmen im Herbst 2021 gibt es dann ein flächendeckendes WLAN an allen Schulen in Netphen. Die Finanzierung erfolgt aus den Mitteln des Digitalpaktes.