Seiteninhalt

Information Wasserwerk zu den GBA-Bescheiden 2021

Reduzierter Umsatzsteuersatz bei dem Jahres-Wassergebühren 2020

Mit dem Zweiten Gesetz zur Umsetzung steuerlichen Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise (Zweites Corona-Steuerhilfegesetz) vom 29.06.2020 sind die im Corona-Konjunkturpaket enthaltenen steuerlichen Maßnahmen umgesetzt worden. Im Vordergrund steht dabei die temporäre Absenkung  der Umsatzsteuersätze von 7 % auf 5 % vom 01.07.2020 bis 31.12.2020.

Am 30.06.2020 hat das Bundesministerium der Finanzen das finale Anwendungsschreiben (III C 2 – S 7030/20/10009) zur Umsetzung der Maßnahme veröffentlicht. 

Demnach wird in der Frage, welcher Steuersatz greift, der Zeitpunkt des Leistungszeitpunktes relevant. Für Wasserlieferungen gilt der mit dem Kunden vereinbarte Ablesezeitpunkt als Leistungszeitpunkt. Da alle Kunden zum 31.12.2020 abgerechnet werden, unterliegt der Jahresverbrauch aller Kunden im vollen Umfang dem reduzierten Steuersatz von 5 %.

Dies wurde im Rahmen der jährlichen Gebührenabrechnung im Grundbesitzabgabenbescheid entsprechend berücksichtigt. 

Die ursprünglichen Vorauszahlungen 2020 für Wassergebühren wurden noch mit 7 % Umsatzsteuer berechnet.

Bei der Abrechnung der Wasser- und Schmutzwassergebühren für das Jahr 2020 wurde der reduzierte Umsatzsteuer-Satz von 5 % berücksichtigt. Anschließend wurden die Vorauszahlungen von 2020 (inkl. 7 % USt) hiermit verrechnet.

Die neuen Vorauszahlungen für 2021 enthalten bei den Wassergebühren wieder 7 % Umsatzsteuer.

Welcher Mehrwertsteuer-Satz bei der Berechnung verwendet wurde, wird in der „Entgeltermittlung“ in den einzelnen Zeilen rechts neben dem Nettobetrag in Klammen angegeben (siehe rote Umrandung in der nachfolgenden Abbildung).

Die „Entgeltermittlung“ finden Sie i.d.R. auf der dritten Seite des Bescheides über Grundbesitzabgaben und sonstige Abgaben.

Bild Entgeldermittlung
Bild Entgeldermittlung

 Die in der Entgeltermittlung errechneten Beträge werden auf die erste Seite des Bescheides über Grundbesitzabgaben und sonstige Abgaben in den Block „Festsetzungen Wasser-/ Abwasserge-bühren“ übertragen. Dabei wurden für die beiden Umsatzsteuer-Sätze jeweils eigene Zeilen erstellt. In der unten aufgeführten Abbildung ist dies entsprechend markiert. Für die Abrechnungsbeträge mit 5 % Umsatzsteuer gilt die rote Markierung. Die Vorauszahlungsbeträge Wasser für 2020 mit 7 % Umsatzsteuer sind gelb markiert. Auch die neuen Vorauszahlungen für 2021 mit 7 % Umsatzsteuer sind hier aufgeführt (blaue Markierung).

Festsetzung Wasser-/Abwassergebühren
Festsetzung Wasser-/Abwassergebühren

Wie in nebenstehender Abbildung zu sehen, wurden die Abrechnungsbeträge der Wassergebühren für 2020 inkl. 5 % Umsatzsteuer bei den Fälligkeitsterminen extra ausgewiesen (rote Markierung). Bei der gelben Markierung wurden die Vorauszahlungen für 2020 mit dem ersten Abschlag für die diesjährigen Vorauszahlungen verrechnet und der Netto- sowie der 7 %-ige Umsatzsteuer-Betrag einzeln ausgewiesen.

Fälligkeitstermine Abschlag
Fälligkeitstermine Abschlag

Hier können Sie sich diese Information auch als PDF ansehen und oder herunterladen.