Seiteninhalt

Präventiver Hausbesuch der Senioren- und Pflegeberatung 2022

Nach langer coronabedingter Zwangspause initiieren die Senioren- und Pflegeberatung des Kreises Siegen-Wittgenstein und das Seniorenbüro Netphen gemeinsam den präventiven Hausbesuch 2022.

Die Senioren- und Pflegeberatung berät u.a. zu folgenden Themen

  • Finanzierung von Pflege
  • Finanzierung von Hilfen zur Unterstützung der Pflege zuhause und zur Weiterführung des Haushalts (z.B. ambulante Dienste, Tagesgruppen, etc.)
  • Wohnangebote und stationäre Pflege in der Region
  • Entlastungsangebote bei Demenz und der Pflege durch Angehörige (z.B. Pflegekurse, Betreuungsgruppen, Entlastungsdienste)
  • Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung als frühzeitige Absicherung
  • Angebote und Unterstützung in der Region im Bereich Gesundheit, Sport, Bildung, Freizeit, Ehrenamt
  • Möglichkeiten der Anpassung des Wohnumfelds auf veränderte Mobilität und bestehende Pflegebedürftigkeit

Bei Bedarf können die benötigten Hilfen und Entlastungsangebote organisiert und so die Umsetzung der Hilfen zu Hause begleitet werden. Hierbei ist es besonders wichtig Hilfe zur Selbsthilfe zu geben.

Das Angebot der Beratung ergeht in schriftlicher Form an alle in Netphen wohnhaften Personen ab 75 Jahren. Darüber hinaus steht das kostenlose Angebot aber auch all jenen offen, die Beratungsbedarf im Bereich der Pflege haben oder in Zukunft haben werden.

Die Beratung durch die Pflegeberaterinnen des Kreises Siegen-Wittgenstein erfolgt wahlweise telefonisch, persönlich in der Dienststelle oder aber auch auf Wunsch zu Hause in gewohnter Umgebung. Zur Terminabstimmung kann die beiliegende Antwortkarte ausgefüllt und zurückgesendet werden.

Gerne steht das Seniorenbüro Netphen für Fragen oder weiteren Kontaktinformationen unter 02738 603 145 oder k.kayser@netphen.de zur Verfügung.