Seiteninhalt

Bürgerbus Netphen - 15 Jahre und neue Herausforderungen

Neues Konzept

15 Jahre fährt der Bürgerbus Netphen durchs Johannland. Jedoch haben sich die Bedingung auch durch Corona geändert. Die Zahl der Fahrgäste verringerte sich deutlich. Somit sind für eine erfolgreiche Zukunft konzeptionelle Anpassungen notwendig. Geplant ist ein neues Fahrplan- und Betriebskonzept. Die BB-FahrerInnen wollen den Netphener BürgerInnen ein besseres Fahrplanangebot bieten. So ist daran gedacht, zusätzliche Haltestellen einzurichten, um die Fahrgäste fast an der Haustüre abholen zu können und sie mit den Einkäufen auch dorthin wieder zurückzubringen.

Das neue Konzept beachtet auch ökologische und ökonomische Aspekte. „Wir wollen möglichst nur mit dem Bürgerbus fahren, wenn wir Fahrgäste haben!“ so Michael Lehmann, 2. Vorsitzender. „Die vielen Leerfahrten wie bisher können wir aus Umwelt- und Kostengründen nicht mehr durchführen.“ Das neue Konzept heißt „Bedarfsverkehr“.
Als besonderes Projekt plant der Bürgerbusverein mittwochs die „Netphener Tafel“ anzusteuern. „Hier führen wir zurzeit Gespräche mit den Organisatoren der Tafel und der Stadtverwaltung“, so Charly Nowak vom Vorstand, dem dies ein besonderes Anliegen ist.

Neue Fahrerinnen und Fahrer willkommen

Für alle Neuerungen sucht der Verein noch Fahrerinnen und Fahrer. Notwendig ist ein normaler PKW-Führerschein, um eine zusätzliche Genehmigung für das Fahren eines Bürgerbusses zu beantragen. Kosten dafür entstehen nicht. Jeder kann sich die Einsatzzeit selbst wählen.

Auch des Vereinsleben kommt nicht zu kurz. Ausflugsfahrten, Besichtigungen, Sommer und Weihnachtfest haben in den letzten Jahren den Zusammenhalt der Mitglieder gefestigt. „Uns allen macht der Einsatz für die Netphener Bürger viel Spaß“, so Pius Schulz, Schatzmeister des Vereins.

Alle konzeptionellen Änderungen will der Bürgerbusverein mit mehr Öffentlichkeitsarbeit vorstellen. Für Facebook sollen Videos erstellt werden, eine neue moderne Homepage soll Neuigkeiten veröffentlichen. Die Bürgerbusfahrerinnen und Fahrer wollen außerdem ihren täglichen ehrenamtlichen Einsatz in den Netphener Einkaufszentren vorstellen. 

Festveranstaltung "15 Jahre Bürgerbus"

Für Mai ist eine Veranstaltung mit den anderen sieben Bürgerbussen der umliegenden Städte und Gemeinden geplant. Achim Walder, seit März neuer Vorsitzende des Bürgerbusvereins, zuvor Gründer und Vorsitzender anderer Bürgerbusse: „Wir wollen 15 Jahre Bürgerbus Netphen feiern. Dies ist schließlich schon eine lange Erfolgsgeschichte!“