Seiteninhalt

Mitgliederversammlung 2021 der Briefmarkenfreunde Netphen e.V.

Mitglieder
Der Verein der Briefmarkenfreunde Netphen e. V. konnte in den Jahren 2019 und 2020 mit 13 Neumitgliedern als erfolgreichster Philatelisten-Verein den vom Verband der Philatelisten in NRW für diesen Zeitraum ausgeschriebenen Wettbewerb zur Mitgliederwerbung gewinnen. Am 4. September 2021 fand in der Georg-Heimann-Halle in Netphen die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Anwesend waren 22 der 56 Mitglieder.

Rückblick
Im Geschäftsbericht wies der stellvertretende Vorsitzende Manfred Heide darauf hin, dass erst seit dem 8. August dieses Jahres die seit April 2020 während der Corona-Zwangspause abgesagten, jeden zweiten Sonntag im Monat (10 - 12 Uhr) im Heimatmuseum Netpherland stattfindenden Tauschtreffs für jedermann wieder angeboten werden können.

Finanzen
Weil der Kassierer Christoph Rothenpieler sein Amt kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt hatte, stellte der Vorsitzende den Kassenbericht 2020 vor. Dass der Verein im Jahr 2020 einen kleinen Verlust erzielt hat, lag daran, dass ein Teil der 5.000 für das der Corona-Pandemie zum Opfer gefallene Jubiläum „125 Jahre erste Motoromnibuslinie der Welt“ bestellten Briefmarken Individuell mit Omnibus-Motiven erst in 2021 verkauft wurde, nachdem auch die Nachholung des Omnibus-Jubiläums unter dem Motto „125 + 1“ abgesagt worden war.

Wahlen
Wilfried Lerchstein wurde als Vorsitzender im Amt bestätigt. Vom Bund Deutscher Philatelisten erhielt er für seine nunmehr ein Jahrzehnt andauernde erfolgreiche Vereinsführung die „BDPh-Ehrennadel für besondere Verdienste“ in Silber und eine Urkunde, die ihm Manfred Heide überreichte. Zum neuen Schriftführer wurde Oliver Heide gewählt. Harald Gündisch bleibt Beisitzer in der Funktion des Organisators der Großtauschtage. Als neue Kassenprüferin wurde Gertrud Birkner gewählt.

Ehrungen
Sieben Mitglieder wurden von Wilfried Lerchstein für ihre Vereinstreue geehrt: Hans-Georg Witthaut (40 Jahre Mitgliedschaft), Lothar Neumann (35 Jahre), Friedrich-Wilhelm Schäfer (30 Jahre), Thilo Nagler (25 Jahre), Udo Conrad, Christoph Daffner und Stefan Ohrendorf (alle 5 Jahre). Den fünf anwesenden Vereinsjubilaren wurde eine Urkunde und ein Buchpräsent überreicht.

Ausblick
Für den Großtauschtag „Netphila“ für Briefmarken, Münzen, Ansichtskarten und Varia am Samstag, den 24. September 2022, von 9 - 14 Uhr wurde die Georg-Heimann-Halle bereits reserviert. Der Siegener Briefmarkensammlerverein soll unter der Federführung der Netphener Briefmarkenfreunde traditionell auch wieder daran mitwirken, nachdem diese Veranstaltung in den Jahren 2020 und 2021 nicht stattfinden konnte.

Der Verein unterstützt die Herausgabe einer offiziellen Sonderbriefmarke aus Anlass des Jubiläums „800 Jahre Siegen“ im Jahr 2024 und hat sich dem entsprechenden Antrag angeschlossen.

Der Verein bietet allen interessierten Sammlern auch weiterhin eine einjährige kostenlose Schnuppermitgliedschaft an. Weitere Informationen zum Thema Briefmarkensammeln und Tauschtage sind erhältlich bei Wilfried Lerchstein, Heideweg 8, 57250 Netphen, Tel. 02737 / 1216, Email lercwi@web.de .