Seiteninhalt

Austausch einer über 100 Jahre alten Wasserhauptleitung in Netphen

Im Rahmen der zurzeit in der Ausführung befindlichen Fahrbahnoberflächensanierung an der B62 von Netphen, Kronprinzenstraße, bis nach Dreis-Tiefenbach, Siegstraße, durch den Landesbetrieb Straßenbau NRW hat das Wasserwerk der Stadt Netphen die Vollsperrung der Bundesstraße kurzfristig mittels einer Dringlichkeitsentscheidung genutzt, um eine in der Fahrbahnmitte verlegte Graugussleitung in DN 225 aus dem Jahr 1904 zu ersetzen.

Um Beschädigungen an der vorhandenen Fahrbahn möglichst gering zu halten, wurde auf ein grabenloses Bohrverfahren zurückgegriffen. Den erforderlichen Tiefbau für lediglich drei Kopflöcher führte die Fa. K. + A. Müller GmbH aus Netphen durch. Die eigentliche Bohrung und den Rohreinzug für die ca. 300 Meter lange Rohrleitungsstrecke übernahm die Fa. H. Spiekermann Bohrtechnik aus Schmallenberg. Verlegt wurde im bergseitigen Gehweg ein PE-Rohr in DN 250.

Die Einbindungsarbeiten und auch die Anbindungen der vorhandenen Wasseranschlüsse wurden durch die stadteigenen Monteure durchgeführt. Die Anbindungen der neuen Wasseranschlüsse erfolgten für die betroffenen Anlieger kostenfrei. Die Kosten der Gesamtbaumaßnahme belaufen sich auf rund 100.000 €.