Seiteninhalt

Erhöhte Waldbrandgefahr

Aufgrund der aktuellen Trockenheit besteht momentan eine sehr akute Waldbrandgefahr. Hinzu kommen starke Windböen, die im Falle eines Brandes wie ein Brandbeschleuniger wirken. Ein kleines Feuer kann sich rasend schnell ausbreiten und zu einem riesigen Brand führen.

Diesbezüglich weißt die Stadt Netphen auf die bestehenden Regelungen zum Verbot von Feuerstellen im Wald hin. Das Landesforstgesetz NRW sieht ein ganzjähriges Verbot offenen Feuers vor. Auch das Rauchen im Wald ist, vom 01. März bis 31. Oktober jeden Jahres, untersagt. 

Parken Sie nicht mit Fahrzeugen auf Vegetationsflächen, der heiße Auspuff kann das ausgetrocknete Gras und Pflanzenreste entzünden!

Geben Sie Abfälle nur in dafür vorgesehene Entsorgungsbehälter, Glas kann z.B. wie ein Brennglas wirken!

Werfen Sie keine Zigarettenkippen aus dem Auto bzw. in die Natur!

Verstöße gegen die gesetzlichen Regelungen sind kein Kavaliersdelikt und können mit empfindlichen Strafen belegt werden.

Bitte helfen Sie, Waldbrände zu verhindern und melden Sie festgestellte Brände sofort.