Seiteninhalt

Jazzfrühstück mit Trio Cappuccino am 19.2.2017

In diesem Jahr hatte schon der Band-Name etwas Kulinarisches. Das Trio Cappuccino spielte zum traditionellen Jazz-Frühstück beim Kulturforum Netphen im Alten Feuerwehrhaus am St. Petersplatz auf. Dr. Ingeborg Längsfeld, die Vorsitzende des Kulturvereins, zeigte sich sehr erfreut über den guten Besuch. Im voll besetzten Saal begrüßte sie Jazz-Freunde aus nah und fern und wünschte schöne Stunden bei guter Musik und guter Verköstigung am reichhaltigen Buffet.

Jazzfrühstück mit Trio Cappuccino © Kulturforum Netphen
Jazzfrühstück mit Trio Cappuccino © Kulturforum Netphen

Das Trio Cappuccino, bestehend aus den Musikern Klaus Zarmutek - Saxophon, Gerhard Schmidt - Keyboard und Manfred Bautzmann - Gitarre und Gesang, spielte alsdann Musik, wie sie passender nicht hätte sein können. Mit guten alten Jazz-, Swing-, Bossa Nova und Blues-Klassikern gelang es, einen weiten Bogen von Liedern zu spannen wie u. a. "All of Me", “The Girl from Ipanema”, "Nuages", "Rosemay", "Georgia on my Mind" bis hin zu "I Can't Give You Anything But Love" und "On the Sunny Side of the Street". Die Combo hatte aber auch eigene Stücke im Gepäck, so z.B. den Vidauban Blues, gewidmet einer kleinen französischen Gemeinde im Département Var in der Region Provence-Alpes-Côtes d’Azur.

Die drei Musiker haben sich vor einigen Jahren zusammengetan, um ihre Liebe zum Jazz (New Orleans und Swing) verwirklichen zu können. Mit ihrer Musik möchte das Trio seine Zuhörer auf Reisen in die Klangwelten des Jazz mitnehmen und sie dafür begeistern.

Die gemeinsame Begeisterung und das besondere Gefühl dabei, spornt das Trio immer wieder an, neue Stücke - oder auch alte Stücke neu - zu erarbeiten und mit dem Publikum zu erleben. Das ist am Sonntag in besonderer Weise gelungen.