Seiteninhalt

Café Couleur vom 11. September 2016 in Netphen - mit "Espress(iv)o"

Die Initiatorinnen des Künstlercafés Café Couleur, alle Künstlerinnen der Kunstschule Netphen, die im Alten Feuerwehrhaus Netphen ansässig ist, luden nun wieder zu einem Nachmittag mit guter Musik, Kunst, Kaffee und Kuchen ein. Diesmal war das Mandolinenensemble Espressivo zu Gast. Die ehemaligen Orchestermusiker begeisterten mit ihrer Musik den vollbesetzten Saal im alten Feuerwehrhaus. Mal ruhig und melodisch, mal etwas feurig italienisch, aber auch Blues und Jazz durften nicht fehlen.

Espressivo beim Café Couleur
Espressivo beim Café Couleur

Mitglieder von Espress(iv)o sind:
Karl-Heinz Pithan (Gitarre, Bearbeitungen) Frank Rudolph (Mandoline) Angelika Zimmermann (Mandoline, Mandola) Martin Zimmermann (Mandoline, Mandola, Akkordeon, Percussion)

In einer kurzen Pause konnten die Gäste wieder neue Bilder der Künstlerinnen bestaunen. Die Idee zum Künstlercafé entstand vor vier Jahren. Man hatte die Idee, einen Plattform zu initiieren, wo sich Künstler aller Couleur treffen und austauschen können. Dies läuft nun erfolgreich alle zwei Monate außer im Sommer.

Im November wird es wieder ein Café Couleur geben. Diesmal mit Armin Bings und André Schmidt, Sprachakrobaten und Comedy-Entertainer aus Köln, die schon einmal zu Besuch im Café waren. In der Dezember Ausgabe wird es eine Café Spezial geben, in dem sich die Bürgerstiftung Netphen vorstellen und Informationen rund um die BürgerStiftung geben wird.

Heidrun Fincks, Leiterin der Kunstschule Netphen und Pia Schlüter, Mitorganisatorin des Cafés, sind Mitglieder des Vorstandes der Bürgerstiftung Netphen. Mit diesem Zusammenschluss möchte das Künstlercafé und die BürgerStiftung Netphen zusammen ein Event starten, um die Netphener Bürger zu informieren und zu ermuntern, Zeit beziehungsweise Geld für die Bürger-Stiftung einzubringen, um soziale Projekte in Netphen und Umgebung zu fördern.