Seiteninhalt

Bürgermeister Paul Wagener überbringt Förderbescheid an Vertreter des Gemischten Chors 'Einigkeit' Helgersdorf

Die Stadt verfügt in jedem Jahr über ein gewisses Spendenbudget für gemeinwohlorientierte Zwecke aus Sparkassenmitteln. Initiativen und Vereine können Projekte erarbeiten und bei der Stadt hierfür eine Förderung beantragen. Über die Förderung der eingereichten Projektvorschläge entscheidet der Ältestenrat. Die Eigenbeteiligung beträgt 30 Prozent.

Über Fördermittel kann sich nun der Gemischte Chor „Einigkeit“ Helgersdorf freuen. Bürgermeister Paul Wagener ließ es sich nicht nehmen, die gute Nachricht vor Ort persönlich an einen Vertreter des Vereins zu überbringen.

Um den Erhalt der Grillhütte zu gewährleisten und Nutzung zu optimieren, hatte der Chor als Träger der Grillhütte eine Bezuschussung durch Fördermittel von der Stadt zur Anbringung einer Front mit Fenstern und einer Tür beantragt. Die voraussichtlichen Kosten belaufen sich auf 3.518 Euro. Das Projekt des Helgersdorfer Chors wird unter Berücksichtigung der angegebenen Eigenleistung mit maximal 2.463 Euro unterstützt. So können auch in Zukunft die traditionellen Feste und Veranstaltungen in der Helgersdorfer Grillhütte in gemütlicher Runde stattfinden.

Leo Meiswinkel (1. Vorsitzender) und BM Paul Wagener
Leo Meiswinkel (1. Vorsitzender) und BM Paul Wagener