Seiteninhalt

Haus Pithan in Dreis-Tiefenbach wurde 300 Jahre alt

Am 2. Septemberwochenende feierte der Heimatverein Alte Burg Dreis-Tiefenbach mit vielen Gästen das 300-jährige Bestehen des Hauses Pithan.

Das im Eigentum des Heimatvereins stehende Gebäude wurde um 1715 von den Eheleuten Johann Jost Bruch und Maria Elisabeth, geb. Pithan, in typisch Siegerländer Fachwerkbauweise erbaut.

Im Jahr 2003 erwarb der Heimatverein Alte Burg das Gebäude, und mit vielen ehrenamtlichen Helfern entstand in vielen hundert Arbeitsstunden für Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten ein schmuckes heimatkundliches Zentrum, auf das die Dreis-Tiefenbacher zu Recht stolz sein können.

Das Jubiläum wurde mit einem großen Hoffest am Samstag und einer Matinée am Sonntag gefeiert. Außerdem konnte man eigens für das Jubiläum gedruckte Sonderbriefmarken erwerben. Unter den Gästen war auch Netphens Bürgermeister Paul Wagener, der neben einem Geschenk das Gästebuch der Stadt Netphen mitgebracht hatte. So hatten die Eheleute Pam und Larry Pithan aus Illinois in den USA, Namensvetter und Förderer des Hauses Pithan, Gelegenheit für einen persönlichen Glückwunscheintrag. Der Name Pithan verbindet eben, wenngleich keine verwandtschaftlichen Beziehungen zu den Pithans aus Dreis-Tiefenbach bestehen. Ebenfalls aus der Ferne angereist war das Ehepaar Rietz aus Iowa, USA, die sich auch in das Gästebuch eintrugen.

Bild v. l.: Pam und Larry Pithan, Bürgermeister Paul Wagener, Paul Rietz
Bild v. l.: Pam und Larry Pithan, Bürgermeister Paul Wagener, Paul Rietz
Bild v. l.: Ardeth und Paul Rietz, Bürgermeister Paul Wagener
Bild v. l.: Ardeth und Paul Rietz, Bürgermeister Paul Wagener

 

Bildergalerie vom Großen Hoffest am 12.09.2015: