Seiteninhalt

"St. Sebastianus Rudersdorf" ... Sieger der Amtskette

Das 76. Amtskettenschießen wurde in diesem Jahr von der Schützenbruderschaft „St. Hubertus“ 1924 e. v. Irmgarteichen auf der Sportanlage in Gernsdorf ausgetragen. Der Wettbewerb wurde in Gernsdorf ausgetragen, da Irmgarteichen keinen KK Stand mehr zur Verfügung hat. Das Amtskettenschießen ist ein Traditionsschießen des alten Amtes Netphen, das seit 1929 mit einer Unterbrechung (Kriegsjahre) jährlich ausgetragen wird. Neben den Schützenvereinen aus dem Netpherland nehmen aus alter Tradition auch die Schützenvereine aus Gernsdorf und Rudersdorf teil. Am Schießen dürfen drei Schützen aufgelegt und drei Schützen freihand teilnehmen. Die jeweils zwei Besten kommen in die Wertung. Am diesjährigen Amtskettenschießen nahmen die Vereine aus Afholderbach, Brauersdorf, Dreis-Tiefenbach, Herzhausen, Irmgarteichen, Netphen, Rudersdorf und Salchendorf-Helgersdorf teil. Im Anschluss an den Wettkampf fand die Siegerehrung statt.

Amtskettenschießen 2015
Amtskettenschießen 2015

Brudermeister Rudolf Melchiori von der Schützenbruderschaft Irmgarteichen begrüßte die zahlreich erschienenen Schützen und bedankte sich bei allen für den fairen und reibungslosen Ablauf. Außerdem dankte er dem Schützenverein Gernsdorf für die Bereitstellung der Sportanlage.

Bürgermeister Paul Wagener hatte die ehrenvolle Aufgabe gemeinsam mit dem Stadtsportverbandsvorsitzenden, Hans-Joachim Werthenbach und dem Vorsitzenden der Fachschaft Schützen, Hans Oehm, die Siegerehrung durchzuführen. In der Mannschaftswertung erzielte die Mannschaft von Rudersdorf mit 519 Ringen den ersten Platz, gefolgt von Brauersdorf mit 515 und Salchendorf-Helgersdorf mit 507 Ringen. Die weiteren Platzierungen: 502 Netphen, 499 Afholderbach, 495 Irmgarteichen, 481 Dreis-Tiefenbach, 449 Herzhausen.

In der Einzelwertung freihand erzielte Ulrike Heitze aus Rudersdorf mit 133 Ringen den ersten Platz, gefolgt von Ines Hillnhütter aus Brauersdorf mit 133 und Andre Schäfer aus Brauersdorf mit 129 Ringen. Im Auflageschießen ging der erste Platz an Thomas Schäfer, Irmgarteichen, mit 141 Ringen, gefolgt von Stefan Müller, Irmgarteichen, mit 141 Ringen und Torsten Kringe, Salchendorf-Helgersdorf, mit 140 Ringen. Die jeweiligen Einzelsieger erhielten zur Erinnerung einen Pokal.

Alle Mannschaften erhielten eine Urkunde. Eine freudige Überraschung hatte der Bürgermeister noch parat. Er konnte den Schützen drei neue Pokale für die ersten drei Mannschaften überreichen.

Hierfür wurde von den Schützen viel Applaus gespendet.