Seiteninhalt

Aktion der Briefmarkenfreunde bei den Ferienspielen Netpherland

Rund um die Briefmarke: Malen, basteln und sammeln

Erstmals beteiligten sich die Briefmarkenfreunde Netphen an den Ferienspielen Netpherland, die jährlich in den Sommerferien von der Volksbank Siegerland gemeinsam mit der Stadt Netphen ver­anstaltet werden. Unter dem Motto: „Rund um die Briefmarke: Malen, basteln und sammeln“ stand am Samstagnachmittag, den 25. Juli 2015 die vierstündige Veranstaltung im Heimatmuseum Net­pherland.

Zunächst einmal durften die ca. 11 Jahre alten Kinder mit Bunt- und Filzstiften ein Bild als Motiv für eine eigene Briefmarke Individuell malen. Außerdem wurden sie später entsprechend ihren Wünschen fotografiert, da diese Aufnahmen ebenfalls als Motive für Briefmarken Individuell die­nen sollten.

Anschließend schnitten sie aus einem Bastelbogen die einzelnen Spielkarten für ein Quartett mit Ei­senbahn-Briefmarkenmotiven aus und klebten darauf die zugehörigen Briefmarkenabbildungen. Die Bastelbögen hatte Herr Siegfried Dombrowsky von der Bundesstelle für philatelistische Jugend- und Bildungsarbeit des BDPh zur Verfügung gestellt.

Danach lösten die Kinder ein Preisrätsel, indem sie sich sorgfältig die 12-blättrige Motivsammlung „Schmetterlinge – Gaukler der Lüfte“ anschauten, die auf jeder Seite einen Hinweis zur Beantwor­tung einer der 12 Rätselfragen enthielt.

Zu guter Letzt wurden die Kinder mit dem Sammelobjekt „Briefmarke“ vertraut gemacht. Hans Mansfeld und Wilfried Lerchstein übergaben jedem Kind ein leeres Einsteckbuch und eine Pinzette. Die Kinder wurden mit dem Ablösen und Trocknen gestempelter Briefmarken vertraut gemacht. Beim Aussuchen und Einsortieren ihrer Wunschbriefmarken verging die Zeit wie im Fluge. Und als die Eltern zur verabredeten Zeit zum Abholen ihres Nachwuchses erschienen, waren sie verwundert, welch geschäftiges Treiben sie noch vorfanden. Ausgestattet auch noch mit mehreren „Briefmarken-Wundertüten“ machten sich die Kinder auf den Heimweg, um sich zuhause weiter mit ihren Brief­markenschätzen zu beschäftigen.

Die Briefmarkenfreunde Netphen hoffen nun, diese begeisterungsfähigen Kinder nicht nur beim nächsten monatlichen Tauschtreff im Heimatmuseum Netpherland wiederzusehen, wo ihnen ihre ei­genen Briefmarken Individuell überreicht werden sollen. Dafür haben die Philatelisten auch schon viele weitere Gratis-Briefmarken für den Sammlernachwuchs beiseite gelegt.

Text und Fotos: Wilfried Lerschstein