Seiteninhalt

RWE-Klimaschutzpreis 2014 geht an die Grundschule Netphen und das ev. Familienzentrum Rabennest in Deuz

Den mit 2.500 € dotierten RWE-Klimaschutzpreis teilen sich in diesem Jahr die Grundschule Netphen und das ev. Familienzentrum Rabennest.

Der Preis wurde am 08.05.2015 von Bürgermeister Paul Wagener und Stefan Engelberth vom RWE im Ratssaal der Stadt Netphen verliehen.

P5085143
P5085143

Die Grundschule Netphen überzeugte die Jury mit ihrem Projekt „Energiewächter“. Im Rahmen dieses Projektes lernen Schüler der Klasse 3c und der Schuleingangsklasse E einfache Möglichkeiten zur Energieeinsparung kennen. Jeweils für zwei Wochen achtet ein Zweierteam als „Energiewächter“ bei Verlassen des Klassenraums darauf, dass alle Fenster geschlossen sind, die PCs heruntergefahren sind, der Wasserhahn geschlossen und das Licht gelöscht ist. Künftig soll das Projekt auf alle Klassen ausgedehnt werden.

Das Familienzentrum Rabennest hat sich mit seinem Projekt „Wir helfen den Tieren im Winter“ beworben. Dabei erfahren die Kinder, wie sich die verschiedenen Tiere auf die Winterzeit vorbereiten und wie der Mensch sie dabei unterstützen kann. Im Zuge des Projektes sind die Kinder beispielsweise angeleitet worden, eine Igelwohnung in Form einer Holzkiste zu bauen. In einem hergerichteten Haufen aus Totholz und Laub finden Igel, Mäuse und Insekten ein Quartier für die kalte Jahreszeit. Außerdem haben die Kinder den Hausmeister beim Bau von Vogelfutterhäuschen unterstützt.

P5085154
P5085154

Bürgermeister Paul Wagener und Stefan Engelberth gratulierten den beiden Preisträgern und lobten deren Engagement für den Klimaschutz. Ein herzliches Dankeschön richtete der Bürgermeister an alle an den Projekten beteiligten Lehrkräfte und Erzieherinnen, insbesondere an die Schulleiterin Annette Kramps und die Leiterin des Rabennestes Beate Glaner für die Initiativen.

Bildergalerie: