Seiteninhalt

Besuch vom Bürgermeister im Kath. Kindergarten St. Elisabeth in Brauersdorf

Am 09.04.2015 besuchte Bürgermeister Paul Wagener den Kath. Kindergarten in Brauersdorf, um als „Vorlesepate“ einer Kindergruppe eine Geschichte aus einem Bilderbuch vorzutragen.

Besuch BM Kindergarten Brauersdorf 09042015 001
Besuch BM Kindergarten Brauersdorf 09042015 001

Die Kinder erwarteten den Bürgermeister bereits vor dem Kindergarten und begrüßten ihn mit selbstgefertigten Willkommens-Plakaten. Sie freuten sich über den besonderen Gast und die mitgebrachten Äpfel. In der Turnhalle versammelten sich die Kinder im Kreis und lauschten gespannt der Geschichte  „Ein Brief vom kleinen Schutzengel“. In dem Kinderbuch von Jutta Langreuter mit Illustrationen von Andrea Hebrock wird von der Begegnung des kleinen Micha mit seinem Schutzengel Daniel erzählt.

Normalerweise sind Schutzengel ja unsichtbar, doch Micha kann durch Zufall seinen Schutzengel plötzlich sehen. Dieser berichtet Michi von Situationen, in denen er den Kleinen vor einem Unglück bewahrt hat. Die beiden lernen sich kennen und müssen doch bald wieder Abschied nehmen. Hierüber ist Michi traurig, aber dann bekommt er einen Brief von seinem Schutzengel: „Möge der Himmel dich bewahren vor Gefahren, Schmerz und Pein. Möge stets ein Guter Engel deines Lebens Hüter sein.“ Die Kinder hatten alle viel Freude und waren sehr aufmerksam.

Für die spätere persönliche Entwicklung ist es wichtig, Kinder bereits im Kindergartenalter für Bücher zu begeistern. Vorlesen macht Lust aufs Buch und motiviert, später in der Schule zum Buch zu greifen und auf diese Weise das eigenen Wissen und den eigenen Wortschatz zu erweitern. Bürgermeister Paul Wagener erzählt den Kindern, dass Gutenachtgeschichten etwas Schönes seien und in vielen Familien ein festes Ritual vor dem Schlafengehen seien – ebenso wie gemeinsames Singen oder das gemeinsame Gebet.

Bevor der Besuch beendet ist, erzählten die Kinder von ihren Hobbies wie Reiten, Turnen oder Fußball, ihrer „Fastendose“, in der sich während der Fastenzeit ganz viele Süßigkeiten angesammelt haben und hatten noch Gelegenheit, Fragen an den Bürgermeister zu richten.

Bildergalerie: