Seiteninhalt

Stadt Netphen ehrte Sportler des Jahres

Erfolgreiche Sportler und engagierte Vereinsmitglieder erhielten Auszeichnungen

Erwachsenensportlerehrung 27022015 069 © Anja Schmallenbach
Erwachsenensportlerehrung 27022015 069 © Anja Schmallenbach

Am 27. Februar 2015 lud der Stadtsportverband (SSV) zur traditionellen Erwachsenensportlerehrung in der Einzel- und Mannschaftswertung ins Rathaus der Stadt Netphen ein. Im vollbesetzten Ratssaal führte Hans Jürgen Stangier, der 1. Vorsitzende des TuS Deuz, durch das Programm.

Sowohl Bürgermeister Paul Wagener als auch der 1. Vorsitzende des SSV, Hans Joachim Werthenbach, versicherten in ihren Grußworten,  dass allen Vorgeschlagenen für die von ihnen erbrachten sportlichen Leistungen Lob und Anerkennung gebühre. Ebenfalls versicherten sie, dass die Auswahlentscheidung aufgrund der Qualität und Anzahl der eingereichten Vorschläge nicht leicht gefallen sei. Bürgermeister Paul Wagener dankte überdies allen Trainern, männlichen und weiblichen Betreuern sowie den Vereinsvorständen für deren Engagement, das derartige sportliche Erfolge erst ermögliche. Ebenso wirke sich familiäre Unterstützung positiv aus.

Bevor die gewählten Sportler, Sportlerinnen und Mannschaften aufgerufen wurden, erhielten alle Vorgeschlagenen als Anerkennung für ihre sportlichen Erfolge Urkunden und Medaillen aus den Händen von Hans Joachim Werthenbach und Bürgermeister Paul Wagener.

Zur erfolgreichsten Einzelsportlerin wurde Tanja Hilger vom Schützenverein Netphen gekürt. Sie wurde Deutsche Meisterin in der Disziplin „50 Meter Präzisionsgewähr KK“ und Landesmeisterin in den Disziplinen „50 Meter Machtgewehr KK“ und „50 Meter Präzisionsgewähr KK“ und erzielte weitere vordere Platzierungen auf Landesebene. Darüber hinaus belegte sie den zweiten Platz bei den Deutschen Meisterschaften in der Disziplin „50 Meter Matchgewehr KK“. Außerdem wurde sie Bezirksmeisterin in den Disziplinen „50 Meter Matchgewehr KK“ und „50 m Präzisionsgewehr KK“ und erzielte weitere vordere Platzierungen auf Bundesebene.

Stefan Brockfeld konnte sich an diesem Abend über die Auszeichnung „Sportler des Jahres 2014“ freuen. Die Liste der sportlichen Erfolge des Leichtathleten vom TuS Deuz ist lang. Gleich zweimal wurde er Kreiscrossmeister in den Disziplinen „Mittelstrecke über 1800 Meter (M45)“ und „Langstrecke über 8400 Meter (M45)“. Auch die Auszeichnung „Westfälischer Crossmeister (M40/45)“ durfte sich der Sportler 2014 auf seine Fahne schreiben. Außerdem belegte er Platz zwei bei den Westdeutschen Straßenlaufmeisterschaften über zehn Kilometer (M45) und den Westdeutschen Hallenseniorenmeisterschaften über 3000 Meter (M45). Bei den Deutschen Hallenseniorenmeisterschaften über 3000 Meter (M45) als auch und den Deutschen 10.000-Meter-Meisterschaften (M45) wurde er Dritter.

Die Mannschaftswahlen der männlichen Teams konnte die erste Mannschaft der Siegerländer Kunstturnvereinigung für sich gewinnen. Jonas Rohleder, Sebastian Spies, Falk-Daniel Uhlig, Nico Ermert, Philipp Herder, Nils Dunkel, Lloyd-Eric Hinrichs, Dennis Goosens, Bram Louwije und Laurentin Nister erlangten mit dem Trainerteam um Sascha Münker den achten Platz in der ersten Kunstturnbundelsiga.

Das Damen-Leichtathletikteam des TuS Deuz mit Tina Schneider, Dr. Caprice Giehl und Rebekka Otterbach wurde „Frauenmannschaft des Jahres 2014“. Die drei Athletinnen wurden u.a. Westdeutscher Halbmarathonmeister und erreichten Platz sechs bei den Deutschen Halbmarathonmeisterschaften.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch Personen geehrt, die sich in vorbildlicher Weise für den Sport in der Stadt Netphen engagiert haben und somit großes ehrenamtliches Engagement gezeigt haben.

Geehrt wurden Rainer Schild vom TuS Deuz, der sich um den Volleyball-Sport verdient gemacht hat, Rüdiger Honig  vom TuS Deuz (Vorstandsmitglied und Leiter der Fußball- und Jugendfußballabteilung; u.a. verantwortlich für den Umbau des Sportplatzes), Jana Schweisfurth vom TVE (Handballschiedsrichterin bis zur Jugend-Bundesliga), Hans Klein vom Turnverein Eckmannshausen (25-facher Gold-Sportabzeichen-Träger), Bärbel Reitmeier vom TuS Johannland (engagierte und langjährige Übungsleiterin) sowie Fredy Sacherow vom Schützenverein Herzhausen (Vorstandsmitglied und aktiver Sportler im Bereich der Sportpistole und Bogenabteilung, Wettkampfhelfer, Organisator und Ansprechpartner, großes Engagement außerhalb der Vereinsstunden, „Problemlöser“).

Die Stadt Netphen gratuliert allen Sportlerinnen, Sportlern und Ehrenamtlichen sehr herzlich und wünscht ihnen für die Zukunft noch viele weitere sportliche Erfolge.


Bildergalerie: