Seiteninhalt

Heiraten im Alten Feuerwehrhaus

In einem schönen Ambiente heiraten kann man in Netphen u.a. im Alten Feuerwehrhaus am St.-Peters-Platz. Hier befindet sich auch der Sitz der Kunstschule Netphen, die sich unter der Trägerschaft des Kulturforums Netphen befindet.

Viele ansprechende Kunstwerke stellt die Leiterin der Kunstschule Heidrun Fincks hier aus und sorgt dadurch auch für den besonderen Rahmen bei Trauungen. Inspiriert von dem geschmückten Trauraum im Alten Feuerwehrhaus malte Heidrun Fincks ein Bild speziell  für Hochzeiten.

Bild eines Brautpaares von Heidrun Fincks
Bild eines Brautpaares von Heidrun Fincks

Welche Gedanken gingen Heidrun Fincks beim Malen des Bildes durch den Kopf?

Sie sagt: „Ich hätte auch ein Brautpaar mit Hochzeitskleid und Anzug malen können. Aber Ehe ist viel mehr als an einem Tag mit Glanz und Gloria zu heiraten.“

Was geht in einem Brautpaar vor, das vor dem Standesbeamten steht und in Kürze gefragt wird, ob es gemeinsam in die Zukunft gehen möchte? Jeder, der geheiratet hat oder in einer festen Beziehung lebt, kennt diese Gedanken. Wird es für immer sein? Hält unsere Liebe? Wie schön, dass ich den Menschen gefunden habe, den ich liebe und mit dem ich zusammen alt werden möchte!

„Darin besteht die Liebe. Dass sich zwei Einsame beschützen und berühren und miteinander reden“.

Dieses Zitat von Rainer Maria Rilke sagt aus, um was es in der Zweisamkeit geht. Füreinander da sein, alles teilen – Freude und Traurigkeit. Miteinander reden, auch in Krisenzeiten, wenn es vielleicht schwer fällt. Ehrlich zueinander sein. Darum geht es.

Genau dies alles soll die Haltung des Paares auf dem Bild widerspiegeln. Sie halten sich fest umschlungen, schauen nachdenkend nach unten. Sie sind eine Einheit. So leicht kann sie nichts auseinanderbringen.

Ohne die Malerei und deren Ausdruckskraft wäre ich nur ein halber Mensch,  sagt die Künstlerin selbst. Dabei sollen ihre Bilder mehr sein als bloße Hingucker. Das Anschauen eines Bildes soll dem Betrachter auch Freude bereiten.

In diesem Sinne hat Heidrun Fincks einen Wunsch: „Wenn in Netphen Brautpaare heiraten und während der Trauung auf das Bild schauen, wäre es schön, wenn sie visuell diese Synonyme für die Liebe mit auf ihren gemeinsamen Lebensweg nehmen würden“.

 

Heidrun Fincks ist ausgebildete Grafikerin mit Schwerpunkt Illustration. Neben der Leitung der Kunstschule Netphen organisiert Sie mit anderen Künstlerinnen das Künstlercafé Café Couleur.

Weitere Informationen über Heidrun Fincks unter www.Heidrun-Fincks.de.

Auch Paare, die nicht im Stadtgebiet Netphen  wohnen, können vor dem Standesamt Netphen heiraten. Das Alte Feuerwehrhaus bietet auch Platz für größere Hochzeitsgesellschaften. Parkplätze sind vor dem Haus und in der Nähe ausreichend vorhanden.

Das Standesamt Netphen informiert gerne über freie Termine im Alten Feuerwehrhaus unter 02738 603-135, Standesbeamtin Michaela Buchen.