Seiteninhalt

Der neue Schwerbehindertenausweis im Scheckkartenformat

Der unhandliche, große Schwerbehindertenausweis, der nicht so recht in das Portemonnaie passen will, ist bald “Schnee von gestern!” Ab September gibt es das Dokument auch im praktischen Scheckkartenformat.

Wie in ganz Nordrhein-Westfalen können auch die Bürger des Kreises Siegen-Wittgenstein ab September den neuen, handlichen Schwerbehindertenausweis im Scheckkartenformat erhalten. Der Ausweis ähnelt dem Führerschein und dem Personalausweis, er ist moderner und benutzerfreundlicher, da er zusätzliche Funktionen, wie die Lesbarkeit in Blindenschrift und einen Hinweis auf die Schwerbehinderung in englischer Sprache enthält.

Wichtig: Alle vor dem 1. September 2014 ausgestellten Papierausweise können bis zum Ablauf ihrer eingetragenen Gültigkeit weiter verwendet werden und gegebenenfalls verlängert werden. Es besteht keine Umtauschpflicht. Auf Wunsch werden jedoch alte, noch gültige Ausweise gebührenfrei umgetauscht. Bei einem Umtausch ist allerdings mit Wartezeiten zu rechnen, da neu ausgestellte Ausweise Vorrang haben.

Für die Ausstellung des neuen Ausweises wird ein Farbfoto in Passbildgröße benötigt, das digitalisiert und aufgedruckt wird. Zuständig für die Ausstellung ist weiterhin der Kreis Siegen-Wittgenstein, das Passbild kann selbstverständlich auch im Bürgerbüro Netphen abgegeben werden. Auch der entsprechende Antrag auf Neuausstellung des Ausweises kann im Bürgerbüro gestellt werden und wird von dort zur Bearbeitung an die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein weitergeleitet.

Der neue Schwerbehindertenausweis wird durch einen externen Dienstleister hergestellt und innerhalb weniger Werktage direkt an den Antragssteller versandt.