Seiteninhalt

Jazzfrühstück mit "The Papas and the Pearls" - Sonntag, 2. März im Alten Feuerwehrhaus Netphen -

Anlässlich des mittlerweile zur geliebten Tradition des Kulturforums gewordenen, alljährlich wieder stattfindenden "Jazzfrühstücks" im Alten Feuerwehrhaus wurden am vergangenen Sonntag leibhaftige "Perlen" dargeboten, hatte man sich doch mit "The Papas and the Pearls" musikalisch hochkarätige Gäste eingeladen und mit Klaus Zarmutek (Tenorsaxofon) und Hans-Jürgen Walter (Piano) als Kern der Formation tischte das Kulturforum Netphen zu diesem Anlass veritable Siegerländer Musik-Größen auf.

Gemeinsam mit ihren Ehefrauen Helga und Gisi sowie Dorle Leipold und Dorle Jaeschke (Gesang), Wolfgang Ponwitz (Gitarre) und Steffen Walter (Kontrabass) schöpften die insgesamt 8 Musiker und Sängerinnen aus ihrem vielseitigen Repertoire an Jazz-, Swing-, Oldie- und Gospelsongs und boten zeitlose Klassiker wie "Georgia on my Mind", Sunny Side of the Street", "In the Mood", California Dreaming" oder auch Songs wie "Dream a Little Dream" Ihrer Namensvettern The Mamas and the Papas im bis auf den letzten Platz gefüllten Feuerwehrhaus dem begeistert mitgehenden Publikum dar.

Aber auch Songs aus Klaus Zarmuteks eigener Feder, passend zum sonntäglichen Anlass, wie z. B. "Sunday Afternoon" durften nicht fehlen, und was wären Kompositionen eines Saxophonisten ohne Bezug zum gespielten Instrument, wie das virtuos gespielte Stück "Black Sax" oder auch "Because of You" oder "Send me an Angel". Mit lautstarker Forderung nach Zugaben, die die "Papas and the Pearls" dem durch ein Frühstücksbüffet, das keine Wünsche offen ließ, bestens gestärkten Publikum nicht vorenthalten konnte, fand eine wiederholt äußerst erfolgreiche und durch ein ausverkauftes Haus in seinem Programmkonzept positiv bestätigte Veranstaltung des Kulturforums seinen würdigen Abschluss.

Papas and Pearls am 02.03.2014 © Kulturforum Netphen
Papas and Pearls am 02.03.2014 © Kulturforum Netphen

Weiter geht es beim Kulturforum musikalisch am Freitag, 21. März im Alten Feuerwehrhaus mit einer "Celtic Night" der Band "Zinnober", die Musik aus Schottland, Irland und der Ostküste Kanadas von bekannten Folkbands wie Runrig, Anam und Great Big Sea präsentieren wie auch eigene Kompositionen auf Englisch und Schottisch-Gälisch. Im Vordergrund stehen dabei Geschichten über Land und Meer, Liebe und Verlust sowie die Kelten und ihre Eigenarten.

Karten beim Kulturforum Netphen, Telefon 02738 603-111 oder über www.proticket.de