Hilfsnavigation

hg_me_003
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Sprache

EU-Umgebungslärm

Die EU-Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG verfolgt das Ziel, ein europaweites Konzept zur Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm festzulegen, um schädliche Auswirkungen und Belästigungen durch Umgebungslärm zu verhindern. Die Richtlinie wurde 2005 durch Einfügung der §§ 47 a - f („Lärmminderungsplanung") in das Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) in deutsches Recht umgesetzt.

Was ist Umgebungslärm?

Umgebungslärm sind laut Umgebungslärm-Richtlinie belästigende oder gesundheitsschädliche Geräusche im Freien, die durch Aktivitäten von Menschen verursacht werden, einschließlich des Lärms, der von Verkehrsmitteln, Straßenverkehr, Eisenbahnverkehr, Flugverkehr sowie Geländen für industrielle Tätigkeiten ausgeht.

Lärmaktionspläne

In Nordrhein-Westfalen sind Lärmaktionspläne aufzustellen, wenn an Wohnungen, Schulen, Krankenhäuser oder anderen schutzwürdigen Gebäuden der LDEN (Level Day, Evening, Night) von 70 dB(A) oder der LNight von 60 dB(A) erreicht oder überschritten wird.

Für Gewerbe- und Industriegebiete gilt dies nicht.

Die Lärmaktionsplanung wurde in zwei Stufen durchgeführt:

Kontakt

Frau M. Krippendorf
Telefon: 02738 603-220
Fax: 02738 603-4220
m.krippendorf@netphen.de

LEADER

Externer Link: 4plus Quartett mit Weitblick