Seiteninhalt

Klimaschutz

Klimaschutz stellt eine der großen weltweiten Herausforderungen zu Beginn des 21. Jahrhunderts dar. Klimaschutz muss auf allen Ebenen stattfinden: Von der globalen bis auf die lokale Ebene und bis zum einzelnen Bürger besteht die Möglichkeit, aber auch die Notwendigkeit, der Erderwärmung entgegenzuwirken.

Grün statt Grau

Die Vorteile naturnaher Vorgärten

Der Stadt Netphen ist es im Sinne einer nachhaltigen und zukunftsfähigen Stadtentwicklung ein besonderes Anliegen, dem Trend zum Anlegen von Schottergärten entgegen zu wirken. „Schottergärten“ verringern nicht nur den Artenreichtum und verstärken das Insektensterben, sondern wirken sich auch negativ auf das Mikroklima aus.

Das nachstehende Informationsblatt »Grün statt Grau« soll Ihnen daher die Vorteile von bepflanzten und naturnahen Vorgärten aufzeigen. Entscheiden Sie sich zur Erhaltung der ökologischen Vielfalt und zum Klimaschutz "vor der Haustüre" für einen begrünten, farbenfrohen Vorgarten!

Klimaschutzkonzept

Auch in Netphen ist der Klimaschutz eine gesamtstädtische Herausforderung, bei der viele Akteure beteiligt sind. Aktuell wurde ein kreisweites, integriertes Klimaschutzkonzept erarbeitet. Der Abschlussbericht und weitere Informationen können auf der Internetseite www.si-co2.de eingesehen werden.

Parallel dazu werden Klima- und Umweltschutzveranstaltungen unter dem Slogan "AKTIV FÜR MORGEN..."  durchgeführt.

Regenerative Energien

Windkraft

Auf Ebene der Flächennutzungsplanung hat der Rat der Stadt Netphen am 29.01.2015 die Aufstellung eines sachlichen Teilflächennutzungplan “Windenergienutzung“ beschlossen. Weitere Informationen finden Sie in der Vorlage 11/2015.

Solarkraft

Der Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Netphen hat am 03.06.2013 beschlossen, das Stadtgebiet hinsichtlich geeigneter Flächen für Freiflächen-Photovoltaik zu untersuchen. Das Ergebnis ist in der folgenden Vorlage zu finden: Vorlage 6/2014.