Seiteninhalt

Landtagswahl

am 15. Mai 2022

Das Land ist in 128 Wahlkreise eingeteilt. In jedem Wahlkreis wird ein/e Abgeordnete/r mit relativer Mehrheit direkt gewählt (Erststimme). Die übrigen 53 Abgeordneten werden aus den Landeslisten der Parteien mit der Zweitstimme gewählt. Der Anteil der Direktmandate liegt bezogen auf eine Gesamtsitzzahl von 181 folglich bei rund 70 % und damit im Vergleich mit anderen Landesparlamenten und dem Bundestag hoch.

Die letzte Landtagswahl fand am 14. Mai 2017 statt. Dem 17. nordrhein-westfälischen Landtag gehören 199 Abgeordnete an. 6 Überhangmandate haben zu 12 Ausgleichsmandaten geführt.

Wahlberechtigt bei Landtagswahlen sind deutsche Staatsbürgerinnen und Staatsbürger, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben, mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl in NRW wohnen oder sich sonst gewöhnlich aufhalten und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Rechtsgrundlagen: Die Durchführung der Landtagswahlen ist im Landeswahlgesetz und ergänzend in der Landeswahlordnung geregelt.

(Quelle: Der Landeswahlleiter)

Link zur Ergebnispräsentation Landtagswahl 2022

Über die nachstehenden Links gelangen Sie zu den vorläufigen Ergebnissen der Landtagswahl 2022 in der Stadt Netphen und im Kreis Siegen-Wittgenstein:

Link zur Ergebnispräsentation für die Stadt Netphen

Link zur Ergebnispräsentation für den Kreis Siegen-Wittgenstein


Hier finden Sie die Ergebnisse der vergangenen Wahlen in der Stadt Netphen:

Wahlergebnisse der Stadt Netphen

Informationen zur Briefwahl

Möglichkeiten der Beantragung

Die Wahlbenachrichtigungen zur Landtagswahl NRW 2022 werden ab dem 11.04.2022 verschickt. Ab diesem Zeitpunkt können Wahlberechtigte, die durch Briefwahl oder in einem anderen als dem auf der Wahlbenachrichtigungskarte angegebenen Wahllokal in Netphen wählen möchten, auf folgenden Wegen einen Wahlschein beantragen:

  • Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte befindet sich ein Wahlscheinantrag, der ausgefüllt und unterschrieben in einem frankierten Briefumschlag an die Stadt Netphen zurückgeschickt werden kann.

Oder

  • Sie füllen den Web Wahlschein aus (ab 11. Mai 2022, 12.00 Uhr, nicht mehr möglich, bitte beachten Sie die Hinweise zur Briefwahl).

Oder

  • Sie beantragen persönlich die Briefwahlunterlagen im Bürgerbüro der Stadt Netphen.

Oder

Nach dem geltenden Wahlrecht dürfen im Interesse aller Wahlberechtigten zur Vermeidung von Wahlmissbrauch telefonisch keine Anträge entgegengenommen werden.

Der elektronische Wahlscheinantrag wird direkt an das Wahlbüro Netphen, das sich im Bürgerbüro der Stadt Netphen befindet, weitergeleitet und dort bearbeitet.

Wichtige Info zur Landtagswahl: Wahlkreisnummer auf dem Stimmzettel kontrollieren

Der Kreiswahlleiter der Landtagswahlkreise 126 Siegen-Wittgenstein I und 127 Siegen-Wittgenstein II bittet alle Wahlberechtigten, die bereits ihre Briefwahlunterlagen für die Landtagswahl erhalten haben, um Kontrolle der Wahlkreisnummer auf dem Stimmzettel.

Die Städte und Gemeinden im Kreisgebiet teilen sich wie folgt auf:

Wahlkreis 126 Siegen-Wittgenstein I

Burbach, Freudenberg, Neunkirchen und Siegen

Wahlkreis 127 Siegen-Wittgenstein II

Bad Berleburg, Bad Laasphe, Erndtebrück, Hilchenbach, Kreuztal, Netphen und Wilnsdorf

In einzelnen Fällen ist es bei der Auslieferung an die Wahlämter durch den externen Druckdienstleister zu einer Verwechslung der Stimmzettel für beide Wahlkreise gekommen. Wenn Wahlberechtigte eine solche Verwechslung feststellen, werden sie gebeten sich direkt mit den Wahlämtern ihrer Stadt oder Gemeinde in Verbindung zu setzen. Diese nimmt einen Austausch der Stimmzettel vor.

Pressemitteilung des Kreises Siegen-Wittgenstein Wahlkreisnummer kontrollierenPressemitteilung Wahlkreisnummer kontrollieren

Bekanntmachungen

Wahlbekanntmachung der Stadt Netphen über die Landtagswahl am 15. Mai 2022

Bekanntmachung der Stadt Netphen über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen für die Landtagswahl NRW am 15.05.2022




Hygiene-Konzept der Stadt Netphen

Bitte beachten Sie folgende Verhaltensregeln zum Schutz vor Infizierung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Wahllokal


Pressemitteilung des Landeswahlleiters NRW Schellen

Landeswahlleiter Schellen: „Schützen Sie sich und andere vor vermeidbaren Infektionsrisiken“

Die bis zum 27. Mai 2022 geltende Coronaschutzverordnung ordnet keine Maskenpflicht für Wahlräume an. Aber auch ohne diese Pflicht sollen die allgemeinen Verhaltensregeln zu Abstand, Hygiene und Masken in allen Lebensbereichen eigenverantwortlich und solidarisch beachtet werden. So wird in Innenräumen weiterhin das Tragen einer FFP-2-Maske oder einer medizinischen Maske empfohlen.

„Mit dem Aufsetzen einer Maske können wir unsere eigene Gesundheit schützen und zugleich zum Infektionsschutz der ehrenamtlichen Wahlvorstandsmitglieder, die am Wahltag viele Stunden im Dienste der Demokratie vor Ort sind, beitragen. Entsprechendes gilt für andere Personen, die sich im Wahlraum aufhalten. Da die Urnenwahl nur wenige Minuten dauert, bleibt die Unbequemlichkeit gering“, so Landeswahlleiter Wolfgang Schellen.

Im Übrigen werden die Kommunen in Absprache mit den Gesundheitsbehörden und die Wahlvorstände bereits bewährte Hygieneschutzmaßnahmen situationsangemessen in den Wahlräumen umsetzen und darüber informieren. Hierzu können z.B. ein regulierter Zugang bei stärkerem Andrang und markierte Laufwege gehören, damit Mindestabstände eingehalten werden.

Ebenso erprobt sind transparente Trennwände zwischen Wahlvorstand und Wahlberechtigten, regelmäßiges Lüften des Wahlraumes und das Desinfizieren häufig kontaktierter Oberflächen z. B. in den Wahlkabinen oder von Stiften. Gänzlich auf Nummer sicher geht, wer seinen eigenen Stift zur Ausfüllung des Stimmzettels mitbringt. Wer die Wahl nicht über einen längeren Zeitraum beobachten möchte, sollte sich nur so lange wie nötig im Wahlraum aufhalten. „Bitte haben Sie Verständnis, dass der Infektionsschutz auch bei dieser Wahl noch eine Rolle spielt. Niemand sollte sich dadurch vom Gang ins Wahllokal abhalten lassen!“ appellierte der Landeswahlleiter.

Aktuelle und umfassende Informationen zur Landtagswahl am 15. Mai 2022 finden Sie unter http://www.wahlen.nrw

Wer ist wahlberechtigt?

Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Artikel 116 Absatz 1 des Grundgesetzes (GG), die am Wahltage

  • das 18. Lebensjahr vollendet haben,
  • seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten,
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind und
  • im Wählerverzeichnis Ihrer Heimatgemeinde geführt werden.

Grundsätzlich sind Sie immer in der Gemeinde wahlberechtigt, in der Sie mit Hauptwohnsitz gemeldet sind. Dort werden Sie automatisch in das Wählerverzeichnis eingetragen.

Sie sind vom Wahlrecht ausgeschlossen, wenn Sie das Wahlrecht infolge Richterspruchs verloren haben.

Landtagswahl 2022 - Broschüre in Leichter Sprache

Hier finden Sie den Link zu Informationen in Leichter Sprache zur Landtagswahl 2022

Broschüre Landtagswahl 2022 in Leichter Sprache