Seiteninhalt
12.08.2019

Briefmarkenfreunde Netphen stiften Sitzbank für den ev. Friedhof in Netphen 

Der 1969 gegründete Verein der Briefmarkenfreunde Netphen e.V. wird im Oktober 50 Jahre alt. Als der Vorsitzende Wilfried Lerchstein davon erfuhr, dass noch Spender für weitere Sitzbänke auf dem ev. Friedhof in Netphen gesucht werden, sagte er spontan die Unterstützung durch die Briefmarkenfreunde für eine neue Sitzbank mit Fundamenten in Höhe von 680 Euro zu.

Sitzbank ev. Friedhof Netphen © Wilfried Lerchstein
Sitzbank ev. Friedhof Netphen © Wilfried Lerchstein

Mittlerweile steht die Bank durch die Mithilfe des Heimatvereins Netpherland im unteren Bereich auf dem neuen Teil des ev. Friedhofs unter einem Schatten spendenden Baum. Die aktiven Heimatfreunde sorgten auch dafür, dass ein an der Sitzbank angebrachtes Metallschild inzwischen auf die Spender hinweist. Auch die Ev.-Ref. Kirchengemeinde Netphen zeigte sich dankbar und positiv erstaunt darüber, dass durch so viel Zuspruch in der Netphener Bürgerschaft mittlerweile gleich mehrere neue Sitzbänke zu der parkähnlichen Atmosphäre auf dem ev. Friedhof beitragen.

Text: Wilfried Lerchstein