Seiteninhalt
12.02.2020

Selbsthilfe kennen, lernen und multiplizieren: Schülerinnen und Schüler geben ihr Wissen weiter 

Im Jahr 2019 hat der Kreis Siegen-Wittgenstein gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz, der Feuerwehr Netphen und dem Gymnasium Netphen über ein halbes Jahr lang ein Schulprojekt durchgeführt, bei dem den Schülerinnen und Schülern die Elemente der Gefahrenabwehr sowie wichtige Verhaltensweisen vorgestellt wurden. Neben den Besuchen von Feuer- und Rettungswachen sowie der Kreisleitstelle erlernten und vertieften die Schülerinnen und Schüler in praktischen Übungen wichtige Elemente der Ersten Hilfe sowie der Selbsthilfe im Schadenfall.

Die Schülerinnen und Schüler haben im Rahmen der Projektarbeit viele Informationen der Gefahrenabwehr für Hilfe und Selbsthilfe in einem Flyer („Pinnwand-Helfer für Notfälle und Gefahrenabwehr“) zusammengefasst. Die Inhalte des Projektes und der Flyer sollen jetzt an einem Nachmittag vorgestellt und erstmalig ausgegeben werden. Gleichzeitig besteht für interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, im Rahmen von praktischen Übungen und Präsentationen ihr Wissen zur Gefahrenabwehr und Erster Hilfe aufzufrischen. Hier werden die Schülerinnen und Schüler, begleitet durch Helferinnen und Helfer der Organisationen, zu Ausbildern und geben ihr Wissen weiter.

Die Veranstaltung, zu der alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind, findet am 26.02.2019, in der Zeit von 15:00 bis 17:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Netphen, Sankt-Peters-Platz 17, statt.

Der Eintritt ist frei. Der Flyer wird anschließend als Beilage einer kostenfreien Wochenzeitung allen Haushalten im Kreisgebiet zur Verfügung gestellt.

Um eine Anmeldung wird bei der Senioren-Service-Stelle der Stadt Netphen, Eva Vitt, unter der Telefon-Nr. 02738 603-145 oder E-Mail an e.vitt@netphen.de gebeten.