Hilfsnavigation

Rathaus
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Sprache
27.04.2017

Afrika-Projekt der Realschule Netphen ging in die vorerst letzte Runde

Fast vier Jahre lang beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler der Realschule Netphen, begleitet von der Projektinitiatorin Ursula Wussow, mit dem Thema Afrika und hatten ständigen Kontakt zur Root Foundation in Kigali/Ruanda.

Afrika-Projekt Realschule 26042017 Ratssaal 021

In dieser Zeit sind zahlreiche Einzelprojekte entstanden. Zuletzt führten die Mitglieder der Ruanda-AG an zwei Tagen in der Aula des Gymnasiums Netphen das Theaterstück „Benefiz – auf Augenhöhe“ auf, mit dem die Schülerinnen und Schüler ihr mehrfach ausgezeichnetes Multimediaprojekt „Mach dir dein Bild auf Augenhöhe“ mit der Root Foundation in Ruanda gestaltete. Der Erlös dieser Veranstaltungen sollte den Partnern in Ruanda zu Gute kommen. Bürgermeister Paul Wagener hatte seinerzeit gerne die Schirmherrschaft für dieses ungewöhnliche Schulprojekt übernommen.

Am 26.04.2017 war es dann soweit. Ursula Wussow notierte peu a peu die Zahlen auf einem symbolischen Scheck, bis der Gesamtbetrag in Höhe von 1250,00 € für die via Skype zugeschalteten Mädchen und Jungen aus Kigali sichtbar war. Die Freude über die umgerechnet fast zwei Mio. Ruanda-Franc auf der anderen Seite war sichtbar übergroß. Zuvor hatte Bürgermeister Paul Wagener in seiner Begrüßungsrede das besondere Engagement der am Projekt Beteiligten hervorgehoben, das Respekt und Anerkennung verdiene.

Afrika-Projekt Realschule 26042017 Ratssaal 010

Die „Videokonferenz“ wurde von Celina Schrage moderiert, und die Anwesenden im Netphener Ratssaal wurden von den temperamentvollen Klängen, Gesängen und Tanzdarbietungen aus Afrika mitgerissen. Auch drei Schülerinnen aus Netphen hatten eine Tanzeinlage vorbereitet, die sie zum besten gaben.

Als „Überraschungsgast“ war Jan Hendrik Blanke, Festivalleiter des Schülerfilmfestivals NRW, als Vertreter des Ausschusses für das Internationale Kinder- und Jugendfilmfestes Marl nach Netphen gekommen. Im Gepäck hatte er ein Belobigungsschreiben für das Kooperationsvideo „Let’s talk about love“, mit dem die Realschule am 17. Schülerfilmfestival NRW im Dezember 2016 teilgenommen hatte. Stefanie Mucke nahm die Urkunde entgegen.

Afrika-Projekt Realschule 26042017 Ratssaal 029

Abschließend dankte Ursula Wussow dem Bürgermeister für die Übernahme der Schirmherrschaft und seine Unterstützung, allen am Projekt Beteiligten Kolleginnen und Kollegen aus der Lehrerschaft sowie der Schulleiterin Silvia Glomski, die alle ein derartiges Projekt erst ermöglicht hätten. Und natürlich gab es ein großes Dankeschön an die Mitglieder der Ruanda-AG, die in dieser Zeit viel über Afrika, aber auch die eigenen Persönlichkeit gelernt hätten.

Afrika-Projekt Realschule 26042017 Ratssaal 031

 

Schulleiterin Silvia Glomski dankte Ursula Wussow, die bekanntermaßen für Afrika „brenne“, für deren außergewöhnliches Engagement.

Vielleicht geht es sogar irgendwie weiter mit diesem Ruanda-Projekt, denn einige der anwesenden Schülerinnen und Schüler wechseln nach den Sommerferien, wenn sich die Tore der Realschule Netphen für immer geschlossen haben werden, zum Gymnasium Netphen.

 

Bildergalerie:

Highslide JS
Afrika-Projekt Realschule 26042017 Ratssaal 024
Highslide JS
Afrika-Projekt Realschule 26042017 Ratssaal 021
Highslide JS
Afrika-Projekt Realschule 26042017 Ratssaal 006