Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Rathaus
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
19.11.2018

Rassekaninchenzuchtverein feierte Jubiläum 

Mit einer Westfalen-Jubiläumsschau feierte der Rassekaninchenzuchtverein W361 Netphen e.V. vergangenes Wochenende sein 50-jähriges Bestehen im Eschenbacher Bürgerhaus. 

„Es ist verwunderlich, dass es überhaupt noch Kaninchenzuchtvereine im Kreis Siegen-Wittgenstein gibt“, so der 84-jährige Mitbegründer Hermann Busch, welcher zusammen mit einigen seiner ehemaligen Arbeitskollegen vor 50 Jahren den Rassekaninchenzuchtverein ins Leben gerufen hat. „In den 60er und 70er Jahren züchtete fast jeder Kaninchen bei sich hinter dem Haus oder im Schrebergarten." Heute befasst sich Hermann Busch nicht mehr mit der Kaninchenzucht, aber er ist ausgebildeter Hobbyimker und besitzt neun Bienenvölker. „Doch seinem Verein ist er immer treu geblieben“, so Ausstellungsleiter Marc Teichmann. 

Die erfolgreichen Züchter des Rassekaninchenzuchtvereins W361 Netphen e.V. mit dem Ehrenvorsitzenden Hermann Busch und Bürgermeister Paul Wagener.

© Jürgen Schade

Schon seit vielen Jahren besteht eine Freundschaft zwischen dem Kaninchenzuchtverein W361 Netphen e.V. und dem Silberkaninchen-Züchterclub Sauerland, welcher ebenfalls seine Tiere bei der Jubiläumsschau in Eschenbach ausstellte und von den Preisrichtern Jürgen Riedel, Bernd Dersch und Günter Möller bewerten ließ.

Ausgestellt wurden insgesamt 150 Tiere aus den beiden Vereinen, die in 12 Rassen und Farbschlägen in die Bewertung gingen.  Da der Silberkaninchen-Züchterclub Sauerland am vergangenen Wochenende sein 40-jähriges Bestehen feierte, wurde Gründungsmitglied Paul Hillebrand ein Präsentkorb überreicht. Netphens Bürgermeister Paul Wagener, der die Schirmherrschaft über die Jubiläumsschau übernommen hatte, dankte dem Vorsitzenden des Rassekaninchen-Zuchtverein Netphen Tony Diehl für die gezeigten Leistungen. „Schön, dass es in unserer technikgeprägten und virtuellen Welt noch Zeit und Raum für ein Hobby gibt, das gerade auch jungen Menschen den verantwortungsvollen Umgang mit unseren Mitgeschöpfen lehrt“, so Bürgermeister Wagener in seiner Begrüßungsrede.

Hermann Busch ist einer der Mitbegründer des Netpher Rassekaninchenzuchtvereins und der Ehrenvorsitzende.

© Jürgen Schade

Den Jubiläumspokal erhielt die Zuchtgemeinschaft Sprenger, die auch Obersiegtalmeister wurde und den Bürgermeisterpokal erhielt. Die Jubiläumsmedaille in der Jugend ging an Hanna Scheibe. Den Verdienstpreis des Landesverbandes in Gold erhielt Marc Teichmann. 

Text: J. S. / Stadt Netphen