Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Rathaus
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
09.08.2018

Neue Fußgängerbrücke am Wanderparkplatz Zinsenbach in Dreis-Tiefenbach

Das Straßenfest am Wanderparkplatz Zinsenbach im Stadtteil Dreis-Tiefenbach wurde zur Freude aller Anwohner, die aus verschiedenen 10 Nationen stammen und zusätzlichen Gästen aus Luxemburg und den Niederlanden  am 16.06.2018 gefeiert.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde bei wunderbarem Sommerwetter die neue Brücke am Wanderparkplatz eingeweiht. Der feierliche Akt fand in Anwesenheit von Rainer Schild, Leiter des Tiefbauamtes, dem Ortsbürgermeister von Dreis-Tiefenbach, Reinhard Kämpfer, sowie Bürgermeister Paul Wagener statt.

In seiner Ansprache betonte Paul Wagener, dass der Bau der Brücke entgegen Isaac Newtons berühmten Worten „Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken“ wirke und freute sich gemeinsam mit den Anwohnern über die schnelle Errichtung der Fußgängerbrücke.

Der Wandertourismus ist ein wichtiger Bestandteil des Netpherlandes und lockt jährlich viele Besucher von außerhalb in die Region. Auch der Wanderparkplatz Zinsenbach erfreut sich bei Familien und Wandergruppen großer Beliebtheit, egal ob alt und jung, aus nah oder fern. Die Instandsetzung der Brücke war daher von großer Wichtigkeit, da der Abriss der alten Brücke für alle Wanderliebhaber einen Umweg von 2 km bedeutete.

Brücken verbinden nicht nur Wege miteinander, sondern führen ebenso Menschen zusammen – Ortsbürgermeister Reinhard Kämpfer betonte in seiner Rede, dass besonders der Stadt Netphen für die unkonventionelle Zusammenarbeit zu danken sei, ohne die die Brücke jetzt nicht wieder trittfest und begehbar wäre.

Neue Fußgängerbrücke Wanderparkplatz Zinsenbach