Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Rathaus
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
13.09.2018

Musikschule der Stadt Netphen bot tolles Konzert

Schüler zeigten vor großem Publikum ihr Können

Zum alljährlichen „Schüler-Lehrer-Konzert“ hatte die Musikschule der Stadt Netphen am letzten Sonntag in die Georg-Heimann-Halle eingeladen und bei bestem Wetter kamen zahlreiche Besucher zu einem höchst abwechslungsreichen Nachmittag.

Musikschulkonzert 2018

„Sie erleben heute Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichen  Alters- und Leistungsstufen. Teils solistisch, im Duett, Terzett, Ensemble oder als Band,“ versprach Musikschulleiter Matthias Merzhäuser, der auch durch das Programm führte und informativ moderierte. Er dankte der Musikschulverwaltung der Stadt Netphen für die erneut perfekte Organisation und wies darauf hin, wie wichtig es sei, dass Kinder musizieren: „Kinder, die singen oder ein Instrument spielen sind ausgeglichener, können auch in der Schule besser lernen, sind gesünder und haben eine höhere Sozialkompetenz“, sagte Merzhäuser, und fügte hinzu: „Die Kinder und Jugendlichen, die heute hier vor einem so großen Publikum musizieren, erleben eine besondere Erfahrung, die ihnen auch in der Schule zum Beispiel beim Vortrag von Referaten zu Gute kommt.“

Der Reigen der Vortragenden spannte sich von den derzeit drei Gruppen der musikalischen Früherziehung aus Hainchen, Dreis-Tiefenbach und Netphen, bis hin zu perfekten Klaviervorträgen von langjährigen Schülerinnen/ Schüler. Es ergab eine riesige Bandbreite von höchst unterschiedlicher Musik und Tänzen. Stilistisch waren die Vorträge zwischen Klassikern wie Mozart über Romantiker bis hin zu Hard-Rock-Klängen von Metallica angesiedelt. Zum Schluss versammelten sich alle Mitwirkenden und ihre Lehrkräfte noch einmal auf der Bühne, die Lehrer-Band spielte den Status-Quo-Klassiker „Rocking all over the world“ und die ganze Halle sang begeistert mit. Ein gelungener und in seiner Vielfalt kaum zu überbietender kurzweiliger Nachmittag, der die Kraft der Musik deutlich machte.

 

Die vortragenden Künstler waren:

Musikalische Früherziehungskurse aus Hainchen, Netphen und Dreis-Tiefenbach

  • Johanna Stephan, Blockflöte
    Lehrerin: Angelika Schäfer
  • Nikita Maier, Gitarre
    Lehrer: Jörg Gudelius
  • Bettina Urban, Gitarre
    Lehrerin: Anja Schepp
  • Fabian Sachnik, Keyboard
  • Maurice-Noel Schütz, Keyboard
  • Klara-Amalia Gille, Klavier
  • Enzo Konrad, Klavier
  • Debora Cestonaro, Klavier
  • Marc-Philipp Cestonaro, Klavier
  • Janis Noel  Ax, Klavier
  • Radvin Moshref Dehkordy, Klavier
  • Niklas Hölzer, Klavier
    Lehrer: Reinhard Zimmermann
  • Lorenzo Piccino, Schlagzeug
  • Julian Zacharis, Schlagzeug
  • Finn Schneider, Schlagzeug
    Lehrer: Steffen Becker

Das Akkordeon-Ensemble der Musikschule Netphen mit 

  • Kerstin Dausacker, Alexander Melchior, Henrike Nadler, Jana Otter
    Lehrerin: Jutta Schreiber-Menn

und die

  • Lehrerband mit Jörg Gudelius, Christian-Hendrik Jung, Steffen Becker und Matthias Merzhäuser.

Bildergalerie (Fotos: K. Opitz)