Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Rathaus
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
20.02.2019

Sängerinnen für Märchenoper "Das Moos-Elfchen" gesucht 

Die Musikschule Netphen lädt musik- und gesangsinteressierte Mädchen und Frauen zu einem ganz besonderen Musikprojekt ein.

Historische Aufführung mit der Südwestfälischen Philharmonie geplant 

Eine der berühmtesten Töchter der Stadt ist Katharina Diez. Die Dichterin, die von 1809-1882 in Netphen, Berlin und Düsseldorf lebte und wirkte und von Königin Elisabeth von Preußen als ihrer Mäzenin in den Adelsstand berufen wurde, hat ein umfangreiches Werk hinterlassen. In einem Archiv in der Schweiz ist nun die Vertonung eines ihrer Texte aus dem Sammlung „Neue Märchen aus Feld, Wald und Wiese“ aus dem Jahr 1854 entdeckt worden. Ob diese Märchenoper „Das Moos-Elfchen“ des Komponisten Georg Haeser jemals aufgeführt wurde ist bis dato nicht feststellbar.

Daher plant die Musikschule der Stadt Netphen mit einem ganz besonderen Konzert das Werk an historischer Stätte in Bestbesetzung „uraufzuführen“. Matthias Merzhäuser, Leiter der Musikschule der Stadt Netphen, ist federführend in der Umsetzung: „Es ist ein musikalisch sehr interessantes, reizvolles und völlig unbekanntes Werk, das uns durch seine romantische Tonsprache verzaubert und in eine andere Welt entführt. Wir haben einen musikalischen Schatz gehoben, den es nun zu präsentieren gilt. Für die Aufführung als Open-Air-Konzert im einzigartigen Ambiente der Hainchener Wasserburg konnten wir das Profi-Orchester der Südwestfälischen Philharmonie gewinnen und planen eine Aufführung in der Besetzung für Orchester, Solistinnen und Frauenchor am Sonntag, den 01.09.2019“.

Für die Realisierung des Projektes wird ein Frauen-Projektchor benötigt. Dafür werden unter der Federführung der Musikschule der Stadt Netphen noch einige interessierte Sängerinnen gesucht, die möglichst über Chorerfahrung verfügen und bei diesem einzigartigen Projekt mitwirken möchten. Dazu findet in Kooperation mit dem Frauenchor aus Herzhausen (mehrfacher Meisterchor im Chorverband NRW) ein unverbindlicher Informationsabend am Donnerstag, den 07.03.2019, um 20 Uhr im Bürger- und Schützenhaus in Netphen-Herzhausen statt. Die Proben werden immer donnerstags, selbe Zeit und Ort, stattfinden.

„Wir suchen circa 50-60 Frauen, die sich der Aufgabe annehmen und etwas noch nie gehörtes erarbeiten und aufführen möchten. Auch bestehende Frauenchöre, die beim Projekt mitwirken wollen und eigenständig dezentral proben sind herzlich zur Mitwirkung eingeladen. Die Noten werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Kosten entstehen keine – Idealismus und Begeisterung zählen“ sagt Matthias Merzhäuser und fügt hinzu: „Wann hat frau schon mal die Möglichkeit, eine Uraufführung mit der Südwestfälischen Philharmonie an solch historischem Ort zu präsentieren? Das von Katharina Diez beschriebene Mooselfchen kehrt zurück in den Netpher Zauberwald.“

Weitere Informationen und Auskunft bei: Matthias Merzhäuser, Musikschule der Stadt Netphen, Amtsstraße 2, 57250 Netphen, Telefon:02738 603-293 oder 0271 35 15 05, Mail: MM@Merzi.info.