Seiteninhalt
14.01.2021

FamiSeni organisiert: Babymützen und -socken stricken fürs Krankenhaus

Mit Bedauern blickt das Familien- und Seniorenbüro (FamiSeni) auf die im vergangenen Jahr nahezu brach liegende Veranstaltungslandschaft in Netphen zurück. Darum hat FamiSeni sich jetzt zum Ziel gesetzt, die Veranstaltungen für Jung und Alt ins Wohnzimmer der Netpher zu bringen.

Den Auftakt hierzu bildet „Netphen strickt!“. Vom 15.02.2021 – 12.03.2021 werden gemeinschaftlich Babymützen und -socken für die Neugeborenen der Entbindungsstation des Diakonieklinikum Jung-Stilling gefertigt, Corona konform und gemütlich von zu Hause aus.

Hierzu wird jedem und jeder Interessierten ein Strick-Kit nach Hause geliefert, welches Wolle und die jeweiligen Anleitungen enthält. Nach Beendigung der Strickzeit werden die fertigen Produkte bei Ihnen wieder abgeholt und dem Diakonieklinikum übergeben.

Tatkräftige Unterstützung bei diesem gemeinnützigen Projekt erhält FamiSeni in Form von Anleitungen und Materialien durch das Organisatorinnenteam des Strickwochenendes im Müsener Anglerheim, welches bereits in den vergangenen Jahren erfolgreiche Veranstaltungen durchgeführt hat.

Gleichzeitig ergeht auch der Aufruf zu Wollspenden in Form von Sockenwolle in jeder Form und Farbe. Diese werden für dieses Projekt sowie künftige Aktionen verwendet.

Die Teilnahme ist kostenlos und richtet sich an die Netpher aller Altersklassen, egal ob Anfänger oder alteingesessene Strickliesel. Das großzügige Zeitfenster ermöglicht auch Berufstätigen die Teilnahme.

Für weitere Informationen sowie die Anmeldung bis zum 05.02.2021 wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen des Familien- und Seniorenbüros der Stadt Netphen, Frau Klinge (02738 603 148) und Frau Kayser (02738 603 145) oder an famiseni@netphen.de.