Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Rathaus
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
11.12.2018

Ehrungen der Jubilare und Verabschiedungen bei der Stadt Netphen

Im Restaurant Stella am Marktplatz in Obernetphen wurden am 06.12.2018 die Verabschiedungen und Dienstjubiläen verschiedener Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Netphen bei einem gemeinsamen Mittagessen gefeiert. Mit dabei waren auch die Vorgesetzten der Anwesenden.

Ehrungen der Jubilare und Verabschiedungen bei der Stadt Netphen

Bernd Weber feierte sein 40-jähriges Dienstjubiläum. 1978 begann er seine Ausbildung als Anwärter für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst bei der Stadt Netphen. Danach war er als Sachbearbeiter in Sozialverwaltung/Sozialamt tätig, 1982 wurde er zum Gemeindeassistent ernannt. 1985 wurde er Gemeindesekretär und ein Jahr später zum Beamten auf Lebenszeit ernannt. Ab 1987 hatte er das Amt des Gemeindeobersekretärs inne. Von 1989 bis 1992 absolvierte er den Laufbahnlehrgang des gehobenen nichttechnischen Dienstes. Ab 1993 war er in der Kämmerei tätig und wurde im selben Jahr zum Gemeindeinspektor ernannt. 1994 arbeitete er im Amt für Steuern und Abgaben und wurde 1996 zum Gemeindeoberinspektor ernannt. 2003 feierte er sein 25-jähriges Dienstjubiläum und wurde 2004 zum Stadtamtmann ernannt. Von 2005 bis 2010 war er im Bereich Soziales und Schulen tätig und übernahm dort 2005 das Amt des stellvertretenden Leiters. Seit 2010 bis heute ist Bernd Weber im Bereich Bauverwaltung tätig.

Klaus-Ulrich Hofmann feierte ebenfalls 40-jähriges Dienstjubiläum. Von 1978 bis 1981 absolvierte er bei der Stadt Netphen die Ausbildung zum Bürokaufmann. Ab 1981 und bis heute ist er beim Wasserwerk tätig, ab 1994 war er dort stellvertretender Leiter und seit 1997 bis heute ist er Leiter des Wasserwerkes. Im Jahr 1992 absolvierte er den Abschluss zum staatlich geprüften Betriebswirt und zum Ausbilder. 2003 feierte er sein 25-jähriges Dienstjubiläum. 

Ehrungen der Jubilare der Stadt Netphen

Ralf-Heiko Schneider feierte sein 25-jähriges Dienstjubiläum. Von 1993 bis heute ist er Gemeindearbeiter beim städtischen Baubetriebshof.

Hanni Hartmann feierte ebenfalls 25-jähriges Dienstjubiläum. Von 1993 bis heute ist sie als Reinigerin an der Sekundarschule Netphen (früher: Realschule Am Kreuzberg) beschäftigt.

So auch Mara Kobas, die ebenfalls ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feierte und seit 1993 bis heute als Reinigerin an der Sekundarschule Netphen (früher: Realschule Am Kreuzberg) tätig ist.

Lothar Groos wurde in den Ruhestand verabschiedet. Er begann 1971 seine Ausbildung zum Verwaltungspraktikanten bei der Stadt Netphen. Ab 1973 bis 1976 war er als Gemeindeinspektoranwärter tätig und von 1976 bis 1981 als Sachbearbeiter im Sozialamt. Von 1981 bis 1984 arbeitete er im Bereich Steuern und Betriebe, wurde 1982 zum Gemeindeoberinspektor und zum Beamten auf Lebenszeit ernannt. 1983 machte er denn Abschluss zum Diplom-Kommunalbeamten. Von 1984 bis 1996 arbeitete Lothar Groos in der Liegenschaftsverwaltung und wurde 1989 zum stellvertretenden Amtsleiter bestellt. 1989 wurde er dann zum Gemeindeamtmann ernannt. Von 1996 bis 1999 war er bei der Gemeindekasse tätig und wurde dort zum Kassenverwalter bestellt. Im Jahr 1996 feierte er sein 25-jähriges Dienstjubiläum. Im Bereich Liegenschaften arbeitete Lothar Groos von 1999 bis 2003 und übernahm danach die Kulturaufgaben (früher Fachbereich 0/1 und I/4, jetzt I/3). 2011 feierte er dann sein 40-jähriges Dienstjubiläum und hatte die Leitung des Bereiches I/3 bis 2018 inne. 

Marianne Korstian wurde ebenfalls in den Ruhestand verabschiedet. Sie begann im Jahr 1970 die Ausbildung zur Bürogehilfin bei der Stadt Netphen. Von 1972 bis 1978 war sie im Amt 10 tätig. Danach arbeitete sie von 1979 bis 1991 im Vorzimmer des Beigeordneten I Kämmerer. Von 1991 bis 2003 war sie im Schulverwaltungsamt tätig und feierte 1995 ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Ab 2003 bis 2018 arbeitete Marianne Korstian im Vorzimmer des Bürgermeisters und feierte 2010 ihr 40-jähriges Dienstjubiläum.

Bürgermeister Paul Wagener und der Personalratsvorsitzende Carsten Kroll bedankten sich bei allen Anwesenden für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit und übergaben Präsentkörbe und eine Zuwendung. Die Jubilare bekamen außerdem eine Urkunde überreicht. Den Jubilaren dankte Bürgermeister Paul Wagener für ihre jahrzehntelange Tatkraft und Zuverlässigkeit, Marianne Korstian und Lothar Groos wünschte er vor allem Gesundheit für den neuen Lebensabschnitt, in dem hoffentlich noch so mancher Traum in die Tat umgesetzt werden könne. „Sie alle haben vieles in ihrem Berufsalltag erlebt, die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht und sich jahrzehntelang für das Gemeinwohl der Stadt Netphen engagiert“, so Bürgermeister Wagener.