Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Keltenweg Blick auf Alte Burg
© Friedrich Lück 
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Veranstaltungskalender

< Juli 2018 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
26             01
27 02 03 04 05 06 07 08
28 09 10 11 12 13 14 15
29 16 17 18 19 20 21 22
30 23 24 25 26 27 28 29
31 30 31          

Das Kunst-Experiment: Kunst trifft Kirche - Pinsel trifft Psalm

02.11.2018
17:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Jürgen Korstian
St. Petersplatz
52750 Netphen
Auf Karte anzeigen
Telefon: 02738 2245
Adresse exportieren
24.00 €
für weitere Informationen oder bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
02738-6632 oder 0157-89607769
Pfarrer Lothar Schulte
Lahnstraße 69
57250 Netphen
Auf Karte anzeigen
Telefon: 02738 6632
Fax: 02738 691442
gemeinde@ev-kirche-netphen.de
www.ev-kirche-netphen.de
Kontaktformular
Adresse exportieren

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

 

Das Kunst-Experiment: Kunst trifft Kirche - Pinsel trifft Psalm

Flyer Psalmenmalen außen

Wir, die Ev.-Ref. Kirchengemeinde Netphen und der Pastoralverbund Netpherland, möchten IHR Bild, IHRE Aussagen und Gedanken zum Thema Psalm.

Sie sind eingeladen…

  • den Worten der Psalmen nachzuspüren...
  • innere Bilder aufziehen zu lassen...
  • sich intuitiv dem Kern einer Aussage zu nähern…
  • Gefühle festzuhalten...
  • Freude an der eigenen Kreativität und Ausdrucksfähigkeit zu erleben...

Unser Wunsch ist es, dass sich Männer und Frauen, Junge und Ältere, Angehörige verschiedener Konfessionen, aber auch Menschen ohne Religionszugehörigkeit, auf die starken Bilder der Psalmen einlassen und experimentell-künstlerisch deren Worten nachspüren, einen intuitiven Zugang zu ihnen entwickeln, innere Bilder fixieren und durch die eigene Kreativität zum Ausdruck bringen. Dazu sind keinerlei Vorerfahrungen notwendig, sondern einfach nur die Bereitschaft, sich ohne Vorbehalte auf ein Experiment einzulassen.

In eigens dafür geplanten Kunst-Workshops besteht die Möglichkeit, professionelle Hilfe bei der Umsetzung der „inneren“ Bilder auf die Leinwand zu bekommen. Die Kunstdozentin Heidrun Fincks versichert, dass es „jedem möglich sei, seine Gedanken mit ein bisschen Hilfe von ihrer Seite umzusetzen“. Dass sie damit tatsächlich Recht gehabt hat, belegen die Ergebnisse des ersten, bereits durchgeführten Workshops, bei dem alle Beteiligten nicht nur eine Menge Spaß hatten, sondern auch schon die ersten durchaus vorzeigbaren Bilder entstanden sind (die allerdings noch bis zur Ausstellung unter Verschluss bleiben).

Die Termine der weiteren Workshops sind:

1. Kurs: Dienstag, 5. Juni 18.00 bis 21.00 Uhr im Alten Feuerwehrhaus in Netphen

2. Kurs: Samstag, 7. Juli 14.00 bis 17.00 Uhr im Alten Feuerwehrhaus in Netphen

3. Kurs: Dienstag, 4. Sept. 18.00 bis 21.00 Uhr im Alten Feuerwehrhaus in Netphen

4. Kurs: Dienstag, 9. Okt. 16.00 bis 19.00 Uhr im Alten Feuerwehrhaus in Netphen

5. Kurs: Freitag, 2. Nov. 17.00 bis 20.00 Uhr im Alten Feuerwehrhaus in Netphen

 

Kosten je Workshop/Kurs:

24 € (hierin enthalten sind Leinwand, Farben und Material für die unterschiedlichsten Kunsttechniken, fachkundige Anleitung und Unterstützung durch die Künstlerin und Dozentin der Kunstschule Netphen Heidi Fincks www.heidrun-fincks.de und Getränke).

Geplant ist am Ende aller Kurse eine Ausstellung sämtlicher in diesem Rahmen entstandenen Werke am 18. November 2018 in der Evangelischen Martinikirche zu Netphen. Ergänzt wird diese durch die Darstellungen etlicher Siegener Künstler, die sich ebenfalls auf dieses Experiment einlassen und ihre Werke dazu beisteuern werden.


Verdichtetes Leben

Psalmen sind, wie es die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen treffend formuliert, „verdichtetes Le­ben“. Was damit gemeint ist, mögen zwei Zitate verdeutlichen:

Ich bin der Ansicht, dass in den Worten dieses Buches das ganze menschliche Leben, sowohl die geistlichen Grundhaltungen als auch die jeweiligen Bewegungen und Gedanken umfasst und enthalten sind. Nichts kann darüber hinaus im Menschen gefunden werden“ (Bischof Atha­nasius von Alexandrien, 4. Jh. n.Chr.).

Ich habe die Nacht einsam hingebracht und schließlich die Psalmen ge­lesen, eines der wenigen Bücher, in dem man sich restlos unterbringt, mag man noch so zerstreut und ungeordnet und angefochten sein“ (Rainer Ma­ria Rilke, 1934 an seinen Verleger).

Genau dies ist der Grund, warum sich die Psalmen für ein solches Experiment besonders anbieten. Es gibt kaum eine menschliche Grunderfahrung, die nicht in die Psalmen eingegangen wäre: die Klage angesichts des Erle-bens von Leid und Gewalt, die Gottsuche in Situationen der Krankheit und des Zweifels, das Aufbegehren in der Einsamkeit aufgrund von Anfeindung und Hass, das bittere Gefühl der Ohnmacht angesichts unüberwindbar er-scheinender Übermacht, das Ringen um einen Ausweg aus eigener Schuldverstrickung. Aber ebenso gehört zu den Erfahrungen die Freude über die unerwartete Hilfe von Menschen, der Dank für das Geschenk der Got­tesnähe oder das Rühmen Gottes angesichts der wunderbaren Schöpfung und ihrer staunenswerten Ordnung, der Entdeckung von Spuren des Handelns Gottes in der großen Geschichte der Welt wie auch der kleinen Geschichte des eigenen Daseins.

 

 


Veranstaltung exportieren

Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
VCS (Outlook) »
ICS (Apple) »
iCal »