Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Rathaus
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
19.12.2018

Erste Netpher Bildungsinsel steht in Walpersdorf 

Die erste Bildungsinsel der Stadt Netphen wurde am Samstag, 15.12.2018, eingeweiht. Sie steht in Walpersdorf auf dem Wanderweg in der Verlängerung der Flurstraße. 

Die erste Netpher Bildungsinsel wurde von Ortsbürgermeisterin Corie Hahn, dem Kindergarten St. Sebastian als Pate, Thomas Irle vom Verein Hilchenbacher Bildungsinsel e.V. und Bürgermeister Paul Wagener eingeweiht.

© Jürgen Schade

Tomas Irle, Initiator und Ideengeber des Hilchenbacher Bildungsinsel e.V. erzählte im Rahmen der Einweihung etwas über die Entstehung des Vereins und der ersten Netpher Bildungsinsel. Das Projekt der Bildungsinsel wächst stetig und ist mittlerweile weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Daher freut sich der Hilchenbacher Bildungsinsel e.V. sehr, dass die erste Bildungsinsel außerhalb Hilchenbachs, in Nenkersdorf/ Walpersdorf errichtet werden konnte. Über Ortsbürgermeisterin Corie Hahn wurden die ersten Kontakte geknüpft und der Katholische Kindergarten St. Sebastian aus Walpersdorf konnte als Betreuungspartner gewonnen werden.

Der Hilchenbacher Bildungsinsel e.V. möchte Kinder, Bildung und Natur miteinander verbinden. An exponierter Stelle mit Blick in die Natur werden Lesebänke für Eltern und Kinder, inklusive einer Bücherkiste errichtet. Diese naturverbundenen Lesebänke sind mit Büchern gefüllt, welche die Besucher einladen sollen vor Ort zu lesen, Bücher auszuleihen oder zu tauschen.

Das Projekt ist aber nicht „nur“ ein generationenübergreifendes Leseerlebnis in der Natur, sondern hat sich als weiteres Ziel gesetzt das soziale Engagement, die Eigenständigkeit und das Verantwortungsbewusstsein von Kindern zu fördern. Das soll durch die Anleitung zur Übernahme kleiner Verantwortungen im Rahmen der Patenschaft über die Bücherkiste erreicht werden. Unter der Leitung des Kindergartens St. Sebastian werden die Erzieher und die Kindergartenkinder bei ihrer kleinen Patenschaft begleiten. 

Besonders freut es die Akteure der Bildungsinsel, dass die Finanzierung der Lesebank durch einen von der Bezirksregierung Arnsberg ausgestellten Heimatscheck sichergestellt ist. Nach diesem ersten Sprung über die Stadtgrenze hinaus, möchte der Hilchenbacher Bildungsinsel e.V. unter Federführung von Tomas Irle noch weitere Bildungsinseln in den benachbarten Kommunen und darüber hinaus aufstellen. Interessierte können sich an ihn als Geschäftsführer des Vereins wenden. Der Verein freut sich ebenso über neue aktive Mitglieder und Förderer.

Text: J.S. /Stadt Netphen