Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Rathaus
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Sprache
23.04.2018

Afholderbach siegte beim Johannlandpokalschießen

Der Schützenverein Sohlbach richtete das 48. Johannlandpokalschießen der Schützenvereine und -bruderschaften des ehemaligen Amtes Netphen aus.

Neun Vereine traten zu dem Wettbewerb im Schießstand der Schützenhalle an und ermittelten die Sieger in den Disziplinen „Luftgewehr freihand“ und „Luftgewehr aufgelegt schießen“. 54 Schützen kämpften um den Einzelsieg und den begehrten Mannschaftspokal. In beiden Disziplinen entschieden zum Schluss bei gleicher Ringzahl nur Zehntel um die vorderen Plätze.

Die Sieger des 48. Johannlandpokalschießens, ausgetragen vom Schützenverein Sohlbach.

© Jürgen Schade

Bürgermeister Paul Wagener zeichnete zusammen mit dem stellvertretenden Fachschaftvorsitzenden Uwe Durgut die Sieger und Platzierten aus.

In der Disziplin LG freihand belegte Felix Seelbach (SV-Afholderbach mit 186 Ringen) den ersten Platz. Platz zwei belegte Michael Zamponi (SV-Brauersdorf mit 186 Ringen). André Schäfer (SV-Brauersdorf mit 185 Ringen) den dritten Platz. In der Einzelwertung Auflage belegte Stefan Müller (SBS Irmgarteichen mit 208,0 Ringen) den ersten Platz, Silvia Reuber (SV-Sohlbach mit 207,4 Ringen) sicherte sich Platz zwei und Birgit Kringe (SBS-Rudersdorf mit 197 Ringen) holte den dritten Platz.

In der Mannschaftswertung siegte der Schützenverein Afholderbach mit 755 Ringen. Platz zwei belegte der SV-Brauersdorf mit 751 Ringen und der SV-Sohlbach sicherte sich den dritten Platz mit 750 Ringen. Die weiteren Platzierungen in der Mannschaftswertung ergbaben sich wie folgt: 4. Platz: SV-Dreis-Tiefenbach mit 750 Ringen. 5. Platz: SBS-Rudersdorf mit 743 Ringen. 6. Platz: SV-Netphen mit 716 Ringen. 7. Platz: SBS-Irmgarteichen mit 708 Ringen. 8. Platz: SV-Herzhausen mit 685 Ringen. 9. Platz: SV-Gernsdorf mit 629 Ringen.