Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Rathaus
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
21.11.2018

20. Pokalschießen der Netpher Ortsvereine 

66 Teilnehmer aus 14 Mannschaften traten an 

Beim 20. Pokalschießen der Netpher Ortsvereine vom 15. bis 17.11.2018, im modernen Schießstand des Schützenvereins Netphen 1927 e.V. in der Georg-Heimann-Halle, ging es regelrecht um die Wurst.

20. Pokalschießen der Netpher Ortsvereine

© Schützenverein Netphen 1927 e.V.

Carsten Hartmann, 1. Vorsitzender des Schützenvereins Netphen als Ausrichter, freute sich sehr über den regen Zuspruch. Insgesamt beteiligten sich 14 Mannschaften mit 66 Teilnehmern. Es wurde mit dem Luftgewehr und Kleinkaliber geschossen. Alle Teilnehmer waren mit Feuereifer bei der Sache und zu guter Letzt konnten Netphens Bürgermeister Paul Wagener und Vorsitzender Carsten Hartmann die Siegerehrung durchführen. Neben dem gestifteten Wanderpokal vom 1. Vorsitzenden gab es Bierfässer und allerlei Kulinarisches zur Stärkung.

Die jeweils ersten vier bzw. fünf Plätze belegten:

Klasse Schützen: 1. Markus Wagener (SPF Oelgershausen1, 187), 2. Markus Zöller (SPF Oelgershausen 2, 187), 3. Rolf Schröder (St. Petersplatzverein 1, 163), 4. Volker Schmidt (St. Petersplatzverein 2, 160).

Mannschaftswertung offen: 1. SPF Oelgershausen 1 mit 555 Ringen, 2. SPF Oelgershausen 2 mit 553 Ringen, 3. SPF Oelgershausen 3 mit 538 Ringen, 4. Frauenchor des NGV 1861 mit 537 Ringen, 5. St.Petersplatzverein mit 534 Ringen.

Einzelwertung Amatuere: 1. Ursula Hinkel (St.Petersplatzverein 1 186), 2. Sandra Jüngst (SPF Oelgershausen 2 185), 3. Manuel Hinkel St. Petersplatzverein 1 185), 4. Theo Bender (Löschzug Netphen 1) und Ralf Taugerbeck (SPF Oelgershausen) mit je 184 Ringen.

Der Schützenverein Netphen erfreut sich großer Beliebtheit und hat eine stattliche Anzahl neuer Mitglieder hinzugewonnen, darunter viele junge Mitglieder, die hinter der Tradition stehen. Wie der Bürgermeister verlauten ließ, solle es künftig anstatt des Pokalschießens der Ortsvereine ein „Keilerschießen“ geben, an dem sich praktisch jedermann, unabhängig von einem Verein, beteiligen können.