Hilfsnavigation

Rathaus
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Logo Stadt Netphen - staatlich anerkannter Erholungsort
Sprache
16.11.2017

„Südwestfalen-Tauschbörse Siegen-Netphen 2017“ am 11.11.2017 in der Georg-Heimann-Halle in Netphen

Über 250 Besucher der „Südwestfalen-Tauschbörse Siegen-Netphen 2017“ sorgten am 11. November 2017 für volle Parkplätze und Straßenränder rund um die Georg-Heimann-Halle in Netphen. Auch in der Halle waren die vom Organisationsleiter Harald Gündisch zu vergebenden Tauschtische schnell belegt. Eingeladen hatten zu einem gemeinsamen Großtauschtag für Briefmarken, Münzen und Ansichtskarten der Verein der Briefmarkenfreunde Netphen und der Verein für Briefmarkenkunde und Postgeschichte Siegen. Eröffnet wurde die Veranstaltung – schon traditionell – von Netphens Bürgermeister Paul Wagener, der in seinem Grußwort die kulturelle Bedeutung und Bewahrung der Geschichte in der Philatelie hervorhob.

Bürgermeister Paul Wagener, rechts mit Joachim Schürmann, links, und Wilfried Lerchstein, Mitte

© Thilo Nagler

Joachim Schürmann, der Vorsitzende der Siegener Philatelisten, machte anschließend auf die nächste Großveranstaltung aufmerksam. Am 7. April 2018 werden die Briefmarkenvereine Siegen, Netphen, Olpe und Wittgenstein in einer gemeinsamen Veranstaltung die Südwestfalenbörse Siegen im Hüttensaal der Siegerlandhalle ausrichten. Es wird seit über 20 Jahren eine der größten Veranstaltungen dieser Art rund um Briefmarken und Münzen in Südwestfalen sein.

Wilfried Lerchstein, Vorsitzender der Briefmarkenfreunde Netphen, präsentierte schließlich noch die von ihm selbst gestalteten 20er-Bögen mit verschiedenen Briefmarken Individuell zum 500-jährigem Reformationsjubiläum, die am Tauschtag reißenden Absatz fanden. Mit Blick auf die Südwestfalenbörse im April 2018 stellte er außerdem die ebenfalls von ihm im Auftrag der Kreisvereinigung Siegerland-Wittgenstein der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) entworfenen beiden Briefmarken Individuell zum Gedenken an den mit den Ehrentiteln „Arzt von Buchenwald“ und „Gerechter unter den Völkern“ versehenen Siegener Politiker Walter Krämer vor. Von deren Erstauflage von 5.000 Briefmarken sind schon nach wenigen Tagen über 80 % verkauft worden. Ein Briefmarkenbogen hiervon gehört seit kurzem zu den Ausstellungsstücken im Aktiven Museum Südwestfalen in Siegen. Zu beiden Briefmarken soll es am 7. April 2018 zusätzlich einen passenden Sonderstempel geben, den das „Erlebnis: Briefmarken-Team“ der Deutschen Post samt Philatelie-Stand an diesem Tag mit nach Siegen bringen wird.

Südwestfalen-Tauschbörse Siegen-Netphen 2017

© Wilfried Lerchstein

Regen Zuspruch fand auch das Angebot von Thilo Nagler vom Verband philatelistischer Prüfer (VP), der die überwiegend von Erben vorgelegten Briefmarken- und Münzsammlungen sichtete und Tipps für deren sinnvolle Verwertung gab. Sowohl die Besucher als auch die teils von weit her angereisten Händler waren am Ende sehr zufrieden und sprachen von einer gelungenen Veranstaltung.

Die Briefmarkenfreunde Netphen bieten weiterhin eine einjährige kostenlose Schnuppermitgliedschaft an und heißen alle Interessenten auf ihren jeden 2. Sonntag im Monat von 10:00 - 12:00 Uhr im Heimatmuseum Netpherland stattfindenden Tauschtreffen gerne willkommen.

Über das Vereinsleben informiert in Zukunft auch wieder die derzeit im Umbau befindliche Homepage www.briefmarkenfreunde-netphen.de. Außerdem ist der Vorsitzende auch per Email an lercwi@web.de oder telefonisch unter 02737 1216 für Anfragen jeder Art erreichbar.

Text: Wilfried Lerchstein

 

Bildergalerie: