Seiteninhalt
04.06.2019

Mobil bleiben und sicher Autofahren - Veranstaltungsreihe für Senioren

Für viele Senioren hängt die Lebensqualität im Alter entscheidend mit der Mobilität zusammen. Selbst Auto zu fahren, bedeutet für Millionen von Menschen in Deutschland Unabhängigkeit und Flexibilität. Gerade für ältere Personen ist der eigene Wagen ein besonders wichtiger Begleiter im Alltag. Die Fahrtüchtigkeit und Verkehrssicherheit lange zu erhalten sind Ziel einer dreiteiligen Veranstaltungsreihe, zu der die Senioren-Service-Stelle der Stadt Netphen die reifere Generation 60+ im Juli einlädt.

Veranstaltungen im Überblick:

Los geht es am Dienstag, 09. Juli 2019 von 15 bis 17 Uhr im Ratssaal des Rathauses mit einem „Erste Hilfe Kurs“. Hier werden die wichtigsten Erste Hilfe Maßnahmen, wie Absicherung des Unfallortes, Notfallerkennung, lebensrettende Maßnahmen einleiten und durchführen u.a.m., die jeder Autofahrer beherrschen sollte, wiederholt. Auch das frühzeitige Erkennen von Risikofaktoren bei Notfällen zu Hause, z.B. bei Herzinfarkt, Schlaganfall und Stürzen, wird Inhalt der ersten Veranstaltung sein.

Eine Woche später am Dienstag, 16. Juli 2019, ebenfalls von 15 bis 17 Uhr, wird die Veranstaltungsreihe im Ratssaal mit einem Vortrag zum Thema „Mobil bleiben und sicher Autofahren“ fortgesetzt. Viele Seniorinnen und Senioren haben vor 50 oder 60 Jahren ihren Führerschein gemacht. Seitdem sind neue Verkehrszeichen hinzugekommen und es haben sich viele Verkehrsregeln geändert. Holger Ippach von der Verkehrswacht Siegerland-Wittgenstein wird zusammen mit dem Fahrlehrer Rolf Kessler das Basiswissen auf den neuesten Stand bringen, sie werden Fragen aus dem Verkehrsalltag beantworten und viele praktische Tipps geben.
Die beiden Referenten werden auch die modernen Fahrassistenzsysteme in den Blick nehmen sowie altersbedingte Veränderungen berücksichtigen, um Stress und Risiken vorzubeugen.

Als krönender Abschluss der Veranstaltungsreihe findet für die Teilnehmer*innen ein bezuschusstes Fahrsicherheitstraining mit dem eigenen Auto auf dem ADAC-Verkehrsübungsplatz in Olpe am Montag, 22. Juli 2019, in der Zeit von 8 bis 16 Uhr, statt. Beim Fahrsicherheitstraining haben die Teilnehmer*innen Gelegenheit ihr Wissen über das Entstehen gefährlicher Verkehrssituationen zu erweitern und ihre Fahrzeugbeherrschung zu verbessern. In praktischen Übungen lernen die Kursteilnehmer richtig zu reagieren. Ziel des Trainings ist den Teilnehmern zu zeigen, wie Gefahren frühzeitig erkannt und dadurch vermieden werden können. Von speziell ausgebildeten Moderatoren werden in Theorie und Praxis wichtige Kenntnisse in Fahr- und Bremsverhalten vermittelt. Die Teilnahme wird aus Landesmitteln für diejenigen Teilnehmer*innen bezuschusst, die an allen drei Veranstaltungen teilnehmen.

Anmeldungen nimmt ab sofort für die Veranstaltungsreihe die Senioren-Service-Stelle der Stadt Netphen, Eva Vitt, Telefon: 02738 603-145 oder per E-Mail e.vitt@netphen.de entgegen. Teilnehmerzahl begrenzt!