Seiteninhalt
01.04.2019

Beim Tanzen kehrt das Lächeln
zurück

Menschen mit und ohne Demenz erleben Spaß und Lebensfreude

Um kurz nach 14 Uhr wird es turbulent vor der Tanzschule im Takt in Netphen Dreis-Tiefenbach. In rascher Folge halten kurz nacheinander zwei Kleinbusse und diverse PKWs - die Türen fliegen auf und die Fahrgäste steigen aus. Der eine oder andere Gast ist auf einen Rollstuhl oder Rollator angewiesen. Die Gäste werden persönlich begrüßt und galant ins Innere der Tanzschule geleitet. Susanne Tuppeck ist die Tanzlehrerin an diesem Nachmitttag – sie leitet die Tanzschule im Takt.

Rollstuhl, Rollator, Tanzsaal? Finde den Fehler!

Es gibt keinen. „Wir tanzen wieder!“ so heißt es seit 2012 einmal im Monat in der Tanzschule und das Parkett gehört an diesen Nachmittagen Menschen mit Demenz, ihren Angehörigen und Gästen.

Wenn Susanne Tuppeck ihre Gäste behutsam zum langsamen Walzer auf die Tanzfläche bittet, bleiben nur wenige auf ihren Stühlen. Zur Stimme Willy Schneiders und seinem wehmütigen Text aus den 1950er Jahren knistert zwar heute kein Staub mehr in der Schallplattenrille, aber es verklären sich die Blicke vieler Gäste wie einst – wenn es heißt: „Man müsste noch mal 20 sein und so verliebt wie damals.“
„Es geht nicht um sportliche und choreografische Leistungen, sondern um das Wecken von vertrauten Gefühlen über die Bewegung und die Musik“ – so Susanne Tuppeck.

„Es ist so schön zu sehen, wie mein Mann in dieser Zeit aufblüht und welche Fähigkeit er noch hat. Und auch mir bereitet es eine große Freude, gemeinsam mit ihm diese schönen Momente zu erleben“, berichtet eine Ehefrau, die regelmäßig mit ihrem betroffenen Ehemann zum Tanzen kommt.
„Uns geht es darum, eine Gelegenheit für Menschen mit und ohne Demenz zu schaffen, zu alten Melodien mit viel Spaß und Freude zu tanzen und zu singen“, sagt Brigitte Weber-Wilhelm von der Alzheimer Gesellschaft Siegen e.V. – ein Kooperationspartner der Veranstaltung „Wir tanzen wieder!“.

Historie, Initiatoren und Termine

Das Demenz-Servicezentrum Region Südwestfalen und Eva Vitt von der Senioren-Service-Stelle Netphen haben dieses Projekt, das von der Kölner ADTV Tanzschule Stallnig/Nierhaus und dem Demenz-Servicezentrum Region Köln und südliches Rheinland ins Leben gerufen wurde, 2012 ins Siegerland geholt. Jetzt geht diese Veranstaltung schon ins siebte Jahr. Neben der Tanzschule Im Takt, der Senioren-Service-Stelle Netphen, der Alzheimer Gesellschaft Siegen e.V. steht der Entlastungsdienst „VergissMeinNicht“ Netphen e.V. als Kooperationspartner zur Verfügung.
Finanziell wird das Projekt von der Zukunftsinitiative 2020 Leben und Wohnen im Alter des Kreises Siegen-Wittgenstein und seit August 2013 auch von der Sparkassenstiftung Zukunft unterstützt.

Ein Höhepunkt im kommenden Jahr ist wieder der Tanzball. Der Frühlingsball 2019 findet am 15. Mai von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr wie immer mit einem besonderen Programm statt – mehr wird nicht verraten. „Wer gerne tanzt, ist herzlich eingeladen. Wir haben genug Platz für neue Tänzer und Tänzerinnen“, freut sich Eva Vitt von der Senioren-Service-Stelle Netphen. Die Tanztermine für 2019 sind: 16.01.2019, 20.02.2019, 20.03.2019, 10.04.2019, 15.05.2019 (Ball), 19.06.2019, 21.08.2019, 18.09.2019, 09.10.2019, 20.11.2019, 11.12.2019.

Anmeldungen erbeten unter der Telefon 02738-603-145 (Eva Vitt, Senioren-Service-Stelle der Stadt Netphen).